Bladestorm: Nightmare

    0
    2

    Nach acht Jahren wird das Reboot von Bladestorm: Der Hundertjährige Krieg für die PlayStation 4 und Xbox One veröffentlicht. Ob das Spiel heutzutage immer noch überzeugen kann und was für die Neuauflage verändert worden ist, lest ihr in unserer Kritik.

    Bladestorm - Nightmare 1

    Hundertjähriger Krieg

    Ihr werdet als Söldner in den Hunderjährigen Krieg geworfen und könnt euch bei den Schlachten dafür entscheiden ob ihr auf der Seite der Franzosen oder der Briten euer Kampfgeschick unter Beweis stellen wollt. Nur bei einigen wichtigen Story-Missionen werdet ihr auf eine Seite gezwungen. Bevor es losgeht könnt ihr euren Kämpfer in einem detailreichen Editor zusammenstellen.

    Bladestorm - Nightmare 2

    Nette Taverne

    Die Söldnerkneipe ist euer Hauptquartier und wird zwischen den Missionen immer wieder angefahren. Hier könnt ihr euch Missionen für die verschiedenen Fraktionen holen und euch dadurch ein nettes Sümmchen verdienen. Die Missionen werden nach Schwierigkeitsgrad und Soldhöhe unterschieden. Eure Aufgabe ist meistens, den gegnerischen Oberbefehlshaber zu töten und hierdurch die Schlacht zu gewinnen. Ihr zieht in die Gefechte mit einem Söldnertrupp um euch herum, der durch Bücher aufgelevelt werden kann und euch im Kampf zur Seite steht. Die Bücher könnt ihr in Gefechten finden oder gegen Bares einkaufen.

    Bladestorm - Nightmare 3

    Kampfgeplänkel

    Ihr zieht mit verschiedenen Truppen in den Kampf und müsst dabei meistens gegnerische Basen einnehmen. Ihr müsst nicht irgendwelche Kombos ausüben sondern hierbei nur die Angriffstaste drücken, um mit allen Mannen automatisch anzugreifen. Die Facebuttons helfen euch durch Spezialattacken auf den Gegner zu reagieren. Hierbei gibt es nur wenige große Gegner die euch wirklich Probleme bereiten können und deshalb metzelt ihr euch meistens nur ohne große Schwierigkeiten durch die Gegnermassen.

    Bladestorm - Nightmare 4

    Die neue Nightmare Kampagne

    Als großes Feature winkt die Neuauflage mit einer ganz neuen Kampagne die sich Nightmare nennt. Hierbei trefft ihr neben den geschichtlichen Figuren aus dem Hunderjährigen Krieg auf einige mystische Figuren wie zum Beispiel Drachen oder Zyklopen. Diese Kampagne ist sehr linear aufgebaut und bringt durch die mystischen Figuren ein bisschen Abwechslung in das Spiel. Ansonsten winken diese Szenarien mit einer großen Menge an Beute. Des Weiteren könnt ihr noch zusammen oder gegeneinander online mit einem weiteren Mitspieler kämpfen. Leider gibt es diese Funktion nicht im lokalen Multiplayer.

    Bladestorm - Nightmare 5

    Kaum sichtbare Verbesserungen

    Die Grafik hat sich leider im Vergleich zur Version der letzten Konsolengeneration nur kaum verbessert. Es ist auf jeden Fall eine sichtliche Steigerung da, aber dafür gibt es noch mehr Frameeinbrüche als auf der Vorgängerversion. Außerdem kommt es immer wieder zu Abstürzen auf der Xbox One. Dies ist besonders ärgerlich wenn man gerade fast eine Stunde lang an der Mission gearbeitet hat und dann die Konsole einfriert… Außerdem gibt es nur noch eine englische und eine japanische Sprachausgabe. Wieso man die in der Original-Version vorhandene deutsche Sprachausgabe nicht mit auf die Spieledisk gepresst hat ist besonders überraschend.

    Bladestorm - Nightmare 6

    Fazit

    Die grafische Aufbereitung der Neuauflage von Bladestorm hat wunderbar funktioniert, aber leider leidet darunter die Framerate. Das Spielprinzip ist weiterhin recht linear und bietet euch einige Massenschlachten ohne wirklich schwierig zu werden. Wenn ihr dies mit einem europäischen oder mystischen Flair mögt, ist dieses Spiel etwas für euch. Wieso man die deutsche Sprachausgabe gestrichen hat ist für uns nicht nachvollziehbar.

    TEILEN