Turtle Beach Ear Force SHADOW Call of Duty: Ghosts

    Mit dem etwas sperrigen Namen Ear Force Shadow Call of Duty: Ghosts schickt der renomierte Headset-Spezialist Turtle Beach ein Stereo-Headset ins Rennen im namensgebenden Call of Duty: Ghosts Design. Wenn sich jetzt jemand aufgrund der Optik – es soll schließlich auch ein paar wenige COD-Verweigerer geben – dem Gerät absagt, der macht vorschnell einen Fehler. Das Headset ist nämlich ein richtig guter und zuverlässiger Partner der preislichen Mittelklasse, wie wir in unserem 4-wöchigen Dauertest festgestellt haben.

     Auch ein Headset darf einen Trailer spendiert bekommen

     

    Über die Tatsache täuscht die Verpackung gerne mal hinweg, so auch hier. Eine langweilige Schachtel, im Inneren das Headset im Pappschuber. Außen das übliche Gefasel, wie unheimlich toll doch dieses Gerät sei. Welcher Hersteller sein eigenes Produkt nicht anpreisen? Wahrscheinlich kein einziger, aber Turtle Beach behält mit seinen Versprechen tatsächlich Recht. Neben dem Headset liegen alle notwendigen Kabel bzw. Adapter bei, um das Gerät zum Allrounder für alle erdenklichen Systeme zu machen. Aktuelle Konsolen, deren Vorgänger, PC, Mac … einfach anstöpseln und der Spaß kann losgehen. Dieser Fakt wird von anderen Herstellern gerne unterschätzt, obwohl mittlerweile viele von uns gleich mehrere Devices besitzen, an denen ein Headset zum Einsatz kommen kann. Und dann ist es doch toll, wenn man auf ein einzelnes zuverlässiges Pferd setzen kann, anstatt sich mit mehreren Geräten herumschlagen zu müssen. Außerdem liegt der Packung noch ein Handbuch bei, was viel mehr als Faltblatt zu bezeichnen ist und die wichtigsten Funktionen im Schnellüberblick bietet. Im Grunde genommen ist das Headset aber selbsterklärend.

    shadow_medium2 shadow_medium1

    Was sofort auffällt: Der externe Verstärker am Kabel. Auf den Punkt genau werden Bässe und Höhen per Drehrädchen dem eigenen Wunsch entsprechend angepasst. Gleiches gilt für die Lautstärke inklusive der Mikrofonsteuerung. Das Rädchen ist vielleicht einen Ticken zu leicht zu regulieren, bleibt der Verstärker mal am Körper hängen, verändert sich die Regulation gerne mal versehentlich.

    Das Mikrofon verrichtet erstklassige Dienste. Beim Gegenüber kommt die eigene Stimme verlustfrei, unverzerrt und natürlich an. Praktisch ist das Feature, die eigene Stimme über den Kopfhörer wiedergeben zu lassen. Damit gehören vermeintliche Brüllorgien der Vergangenheit an und der Nachbar bleibt vor vokabularen Entgleisungen in der Hitze des Gefechts verschont.

    Auch der Soundwiedergabe können wir ruhigen Gewissens einen klaren Daumen nach oben bescheinigen. Die Qualität ist für ein Stereo Headset phantastisch und dank der anpassbaren Bässe, Höhen und Mitten bekommt jeder Spieler seinen individuellen Hörgenuss. Bei extrem Basslastigen Musiken geht die Leistung der Bässe in hohen Lautstärken in die Knie, wobei das in der Benutzung kaum auffällt, da man doch eher zu normalen Lautstärken neigt und das Headset im Normalbetrieb nicht an seine Belastungsgrenze führt.

    Man merkt dem Ear Force SHADOW Call of Duty: Ghosts an, dass es auf dem PX 22 Headset basiert, ebenfalls natürlich aus dem Hause Turtle Beach. Trotz der vielen Plastikbauteile wirkt das Headset alles andere als billig, sobald man es in der Hand bzw. auf dem Kopf hat. Im Gegenteil, es fühlt sich sogar sehr wertig an. Durch die leichte Bauweise stehen auch langen Zockabenden nichts im Wege, einen buchstäblichen Satz heiße Ohren riskiert man nicht. Dazu tragen die beiden bequem gepolsterten Ohrmuscheln bei, die eine gute Größe besitzen und auch Brillenträgern nicht in die Quere kommen. Die Abschirmung ist völlig ausreichend, lediglich in (sehr) leisen Einstellungen sind Außengeräusche wahrnehmbar.

    Abschließend die Features in der Übersicht:

    • Getrennte Lautstärkeregler für Spiel und Chat und Mikrofonstummschaltung direkt am Inline-Verstärker.
    • Erhöht während rasanter und explosiver Spielsituationen automatisch die Lautstärke für den Chat.
    • Nehmen Sie das Headset vom Inline-Verstärker ab, um es an Ihr Handy, Ihr Tablet oder Ihr Handheld-System anzuschließen.
    • Schließen Sie Ihr Smartphone oder Ihren MP3-Player an, um Ihre Lieblingsmusik zu hören oder Anrufe entgegenzunehmen, während Sie spielen.
    • Stellen Sie Bass und Höhen ein, um dank der hochwertigen 50-mm-Lautsprecher Tiefe und ein realistisches Sounderlebnis zu schaffen.
    • Regeln Sie die Lautstärke Ihrer eigenen Stimme über das Headset, um übermäßiges Schreien zu vermeiden.
    • Atmungsaktive Polster und ein weich gepolsterter Kopfbügel sorgen für stundenlangen Tragekomfort.
    • Dank seiner 35-jährigen Erfahrung in der Audiobranche kann Turtle Beach mit innovativer Technologie den Vorteil des realistischsten und fesselndsten Sounderlebnisses in Form eines komfortablen Headsets von höchster Qualität liefern. Spitzensound, Spitzenfeatures und Spitzenqualität – weil wir die Nr. 1 in Sachen Gaming-Audio sind.

    Verpackungsinhalt:

    • CALL OF DUTY: GHOSTS SHADOW Headset mit Inline-Verstärker
    • RCA-Verteilerkabel
    • Xbox 360 Talkback-Kabel
    • 4-poliges 3,5-mm-AUX-Kabel
    • Schnellstartanleitung
    • Turtle Beach-Aufkleber

    shadow_medium3 shadow_medium4

     

    Fazit

    Für rund 80€ erhält man mit dem Turtle Beach Ear Force SHADOW Call of Duty: Ghosts einen mehr als respektablen Vertreter der Headsets im preislichen Mittelfeld. Die Verarbeitung ist trotz des vielen Plastiks hervorragend, die Gelenke sitzen sicher, das Mikrofon ist flexibel und transportiert die Stimme 1A, die Kabellänge geht klar und der Sound ohnehin. Was will man mehr? Wenn man dem Headset etwas Böses möchte, dann ist sicherlich das Design eine reine Frage des Geschmacks. Davon abgesehen trägt man ja das Headset auf dem Kopf und da sitzt es bequem, wen kümmert also, welches Emblem – in diesem Falle eben eins von Call of Duty – draufgesdruckt ist? Man sieht es ja selbst nicht. Bassfetischisten dürften kritisieren, dass dieser in hohen Laustärken deutlich zurückfährt. In allen anderen erwähnten Punkten gibt es von unserer Seite nichts zu beanstanden, sogar ganz im Gegenteil: Das Ear Force SHADOW Call of Duty: Ghosts ist ein richtig feines Headset, sowohl für ambitionierte Dauerzocker, als auch Hobbygamer.

    TEILEN
    Christoph
    Kind der 70er. Seit '84 Musiker, seit '85 Hobby-Jedi, seit '86 Zocker und seit 2011 hier Redakteur