Speedlink Orios RGB Gaming Maus Test / Review

    Speedlink stellt mit der Orios Serie einige farbliche Highlights für euren Gaming Desktop vor. Neben einer schicken Tastatur samt Maus Pad gibt es dazu auch noch die passende Gaming Maus. Mit der Orios RGB Maus will der Hersteller nicht nur ein optisches RGB Feuerwerk abbrennen, sondern auch eine waschechte Zocker Maus mit Pixart 3325 Sensor anbieten. Wie gut sich der RGB Nager beim Gaming schlägt und was Gerät sonst noch zu bieten hat, erfahrt ihr wie immer in unserem Test.

    Über die Firma Speedlink:

    Die Speedlink-Produktentwicklung basiert auf Offenheit für Innovationen und einem Auge für die Trends von morgen. Die Schnelllebigkeit des Marktes erfordert größte Aufmerksamkeit und ein hohes Maß an Flexibilität. Die permanente Kontrolle von der Entwicklung über die Produktion bis hin zu der Präsentation im Markt garantiert eine ausgezeichnete Produktqualität und ist Grundlage des konstanten Erfolges. Hersteller der Speedlink-Produkte ist die international agierende Jöllenbeck GmbH. Gegründet im Jahr 1974, kann das Unternehmen auf eine lange Tradition in der schnelllebigen Elektronik-Branche zurückblicken. Mit einem hohen Maß an Energie und Kreativität hat Jöllenbeck dazu beigetragen, die Entwicklung in diesem Sektor voranzutreiben. Dabei wurde wahre Pionierarbeit geleistet. Heute arbeiten täglich mehr als 250 Mitarbeiter an dem Ausbau dieser Erfolgsgeschichte.

    Technische Details

    • USB-Gaming-Maus mit RGB-Beleuchtung
    • Konfigurierbare Beleuchtung für Rand, Logo und Rad in 16,7 Millionen Farben
    • 7 programmierbare, makro-fähige Tasten
    • High-End-Gaming-Sensor Pixart 3325 mit 5.000dpi (bis zu 10.000dpi interpoliert)
    • 1.000Hz Polling Rate
    • Onboard-Speicher für 5 Profile
    • Gummierte Oberfläche für perfekten Grip
    • Extraglatte Gleitpads an der Unterseite
    • Dpi-Schalter
    • Verbindung: USB-A
    • Abmessungen: 128 × 70 × 39mm (L × B × H)
    • Kabellänge: 1,8m
    • Gewicht: 95g

    Verpackung und Lieferumfang

    Die Speedlink Orios RGB Gaming Maus erreichte uns in einer für den Retail Markt konzipierten Umverpackung. Neben dem Abbild der Maus selbst finden wir noch reichlich technische Infos auf der Rückseite. Im inneren wird der Nager von einem zusätzlichen Rahmen geschützt, so das auch beim Versand alles heil bleibt.

    Werfen wir einen Blick in der innere der Verpackung, finden wir neben der Orios RGB selbst noch einen kurzen Quick Start Guide. Software oder Zubehör beinhaltet der Lieferumfang nicht, Erstere kann man sich aber bequem über die firmeneigene Homepage downloaden. Ein physisches Medium wirkt heutzutage aber auch obsolet.

    Design und Verarbeitung

    Schon beim Auspacken bemerkten wir sofort die recht schlanke Form der Orios RGB Maus. Zusammen mit einer leichten Gummierung liegt diese wirklich sehr gut und sicher in der Hand. Durch ihren symmetrischen Formfaktor ist diese übrigens theoretisch auch für Linkshänder geeignet. Besonders gut gefiel uns auch das recht große Mausrad, das mit seinem Profil ein sehr exaktes Scrollen und klicken ermöglicht. Die beiden Daumentasten haben unterschiedliche Profile erhalten so das man sie ohne hin zuschauen gut unterscheiden kann. Auch die Seitenteile sind nochmals extra gummiert worden um den Grip bei hektischen Spiele einsetzen zu erhöhen

    Design technisch ist die Orios RGB natürlich gerade für Fans auffälliger Schreibtisch Beleuchtung ein echter Hingucker. So bietet die Maus neben einer RGB Umrandung auch noch ein beleuchtetes Mausrad einen stylischen Speedlink Schriftzug auf der linken Maustaste und ein extra großes Orios Logo auf dem Rücken.

    Die Orios Software

    Speedlink bietet zu seiner Orios Produktpalette eine passende Software an. Diese bietet euch die Möglichkeit, verschiedene Orios RGB Peripherie miteinander zu synchronisieren. Für die Maus selbst hält die Software natürlich noch einige weitere Einstellungsmöglichkeiten parat. So kann man neben der RGB Beleuchtung, sich seine Maus frei auf bis zu 5 Profilen konfigurieren. Neben den DPI Werten welche man mit den separaten DPI Switches an der Maus durch schalten kann, gibt es auch noch die Option sämtliche Tasten neu zu belegen. Auch eine Funktion zum Erstellen von Makros ist in der übersichtlich gestalten Software vorhanden.

    So könnte man meinen das die Orios Software alles bietet was eine echte Gaming Maus heute so benötigt. Einen Wermutstropfen hat das Ganze aber leider. Aktuell befindet sich die Orios Software noch im Beta Status, was bedeutet das sie leider nicht ganz Bug frei läuft. Bei uns führte es zu dem Problem, das die Maus die von uns vorgegeben DPI Werte einfach nicht abspeichern wollte. Da aber gerade die frei konfigurierbare DPI bei einer Gaming Maus unabdinglich ist müssen wir hier leider einen großen Kritikpunkt anbringen. Der Kontakt mit Speedlink verlief zwar reibungslos, brachte bis das dato aber leider keine Lösung zu unserem Software Problem.

    Die Speelink Orios RGB Maus beim zocken

    Videospiele dürfte bei den meisten Usern der Hauptgrund sein zu einer echten Gaming Maus zu greifen. Auf dem Papier dürfte sich die Orios RGB auch perfekt dazu eignen, wie sie sich in der Praxis schlägt testen wir an einigen aktuellen Spielen. So testen wir die Speelink Maus bei einigen Runden Player Unknowns Battleground sowie Ring of Elysium und Call of Duty Black Ops 4. Dabei spielten wir mit dem 1000 DPI Profil sowie 6/11 in den Windows Mauseinstellungen, zudem passen wir die Sensitivität noch etwas in den jeweiligen Spielen an. Gespielt wurde auf einem WQHD Monitor mit 144 Hz. Dabei zeigte sich der Pixart 3325 Sensor von seiner besten Seite, alle Spiele ließen sich sehr exakt Steuern und wir konnten sehr präzise zielen. Die Möglichkeit durch verschiedene DPI Profile zu schalten um zum Beispiel unterschiedliche Waffen mit unterschiedlichen DPI Werten zu spielen klappt ganz einfach per Tastendruck. Leider hat auch hier wieder die Beta Software einen bitteren Beigeschmack das sie uns die Werte nicht frei Konfigurieren lässt und die Standardwerte recht hohe Einstellungen aufweisen.

    Fazit:

    Mit der Orios RGB Maus macht Speedlink eigentlich erst mal alles richtig, was man für eine Maus in der Preiskategorie erwarten kann. Sie liegt sehr gut in der Hand und fühlt sich auch noch hochwertig dabei an, alle Tasten sowie das Mausrad lassen sich sehr exakt bedienen. Wer auf RGB Beleuchtung und Effekte Wert legt, bekommt auch hier alles geboten was man sich nur wünschen kann. Ein großer Minuspunkt ist allerdings die dazugehörige Software, welche sich noch im Beta Stadium befindet. Bei unserem Test konnten wir wie oben angesprochen die DPI nicht frei konfigurieren, was Grundvoraussetzung für eine gute Gaming Maus ist. Wir hoffen das Speedlink dieses Manko schnellstmöglich mit einem Update der Orios Software behebt, denn dann wäre die Orios RGB ein echter Geheimtipp unter den Gaming Mäusen im Preisbereich bis 50 Euro und könnte eine Top Wertung erzielen.

    Pro:

    + Sehr exakter Pixart 3325 Sensor

    + Gut verarbeitet Tasten und Mausrad

    + Angenehme Haptik

    + Ein echtes RGB Feuerwerk

    Kontra:

    – Keine Möglichkeit das Gewicht zu ändern

    – Software fehlerhaft

    Quelle(n): Speedlink, game2gether

    Florian Gahn
    Zuständig für PC und Gaming News sowie Hardware Tests.