Razer Blackwidow Ultimate 2013 Elite Test

    Die Blackwidow Ultimate 2013 Elite ist eine mechanische Tastatur von Razer. 5 Wochen haben wir diese Tastatur auf Herz und Nieren getestet. Ob sich der Kauf lohnt und ob die Tatstatur hält was sie verspricht zeigen wir Euch in unserem Test.

     

    Razer_Blackwidow_Ultimate_2013_g2g (1)

    Technische Daten

    [tabgroup][tab title=“Technische Daten„]

    • Komplett mechanische Tasten mit 50g Betätigungsgewicht
    • 1.000Hz Ultrapolling /1 ms Reaktionszeit
    • Komplett programmierbare Tasten mit On-The-Fly-Makroaufzeichnung
    • 10-Tasten-Rollover mit Anti-Ghosting-Funktion
    • Razer Synapse 2.0
    • Speichert unbegrenzte Spielprofile
    • Tasten mit individueller Hintergrundbeleuchtung
    • Option für Gaming-Modus
    • 5 zusätzliche Makro-Tasten
    • Audioausgang / Mikrofoneingang
    • USB Pass-through
    • Umflochtenes Kabel
    • Ungefähre Größe: 475 mm / 18,72” (Länge) x 171 mm / 6,74” (Breite) x 20 mm / 0,79” (Höhe)
    • Ungefähres Gewicht: 1500 g / 3,31 lbs

    [/tab]
    [tab title=“System- und Hardwareanforderungen„]

    • PC/Mac mit freiem USB-Anschluss
    • Windows 8/ Windows 7 / Windows Vista / Windows XP (32-bit) / Mac OS X (v10.6 to 10.8)
    • Internetverbindung
    • 200 MB freier Festplattenspeicher

    [/tab][/tabgroup]

    Ausstattung

    Die Tastatur kommt mit 5 Makro Tasten, einem Audioausgang, einem Mikrofoneingang und USB Anschluss zu euch. Die Blackwidow benötigt 2 USB Slots am PC dadurch ist die Stromversorgung des UBS-Anschlusses an der Tastatur gewährleistet und man kann auch mal sein Handy laden oder eine externe Festplatte anschließen. Zusätzlich verfügt die Tastatur über einen Gaming-Modus welcher es dem Spieler ermöglicht bis zu 10 Tasten Tasten zu betätigen die dann im Spiel schnell registriert und übermittelt werden. Eine abnehmbare Handballenauflage vermissen wir leider, jedoch ist die Tastatur etwas verlängert was eine angehmes Tippen ermöglicht.Razer_Blackwidow_Ultimate_2013_g2g (3)

    Verarbeitung

    Selten haben wir eine Tatstatur mit einer so hochwertigen Verarbeitung in die Finger bekommen. Das Plastik ist hochwertig und gut verarbeitet, die Mechanik hat einen optimalen Druckpunkt. Das Kabel ist mit Stoff ummantelt und macht dadurch trotz seiner beachtlichen Dicke eine gute Figur. Die Tastatur ist mit ca. 1500g sehr schwer, was eine guten und rutschfreien Stand gewährleistet. Zudem macht die Blackwidow gerade wegen des hohen Gewichts einen soliden und stabilen Eindruck. Man kann die Tastatur rütteln und schütteln, man hört keine unangenehmen Knartz- und Knackgeräusche. Die Beleuchtung ist im typischen „Razer-Grün“ ist dimmbar und lässt uns die Tasten bei Dunkelheit gut erkennen. Das wechseln der Farbe ist leider nicht möglich was daran liegt das alle Tasten einzeln mit einer eigenen LED beleuchtet werden. Leider Fehlt bei den Multimediatasten die Beleuchtung, da die Symbole nur aufgedruckt und nicht hinein gelasert wurden.

    Razer_Blackwidow_Ultimate_2013_g2g (4)
    Mechanische Tastatur

    Der Vorteil einer mechanischen Tastatur gegenüber eine Rubberdome Tastatur liegen auf der Hand. Die meschanische Tastatur hat einen etwas längeren Tastenweg dafür ein besseres Feedback. Die Blackwidow verspricht mit einer Auslösekraft von nur 50 Gramm und einer Auslösedistanz von zwei Millimetern eine schnelle Reaktionsfähigkeit, welche wir in unserem Test bestätigen können. Das Schreibgefühl ist wirklich hervorragend und die Reaktionszeit angenehm intuitiv. Selbst das schreiben von längeren Texten macht mit dieser Tastatur spaß. Schwammige Tasten gehören durch die Mechanik der Vergangenheit an. Die Blackwidow Ultimate 2013 Elite ist etwas leiser als Ihr vorgänger, dennoch ist das  klackern der Tasten auch per Skype oder TeamSpeak deutlich zu vernehmen.

    Razer_Blackwidow_Ultimate_2013_g2g (5)
    Software

    Die Tastatur kommt ohne zusätzliche Treibersoftware oder Ähnliches. Denn sie wird automatisch im Windows erkannt und kann nach einem Neustart sofort verwendet werden.
    Dennoch gibt es zusätzlich die Razer Synapse Software, die im Handbuch und von Razer empfohlen wird. Dies ist eine Cloud-Basierte Software, mit der sich Profile für Razer Produkte erstellen und in der Cloud abspeichern lassen können. Sodass man immer dieselben Einstellungen erhält, wenn man beispielweise sein Razer-Produkt an einen anderen Computer mit Razer Synapse anschließt.

    Razer Synapse bietet bei den Einstellungsmöglichkeiten Diverses an. So kann beispielsweise, einfach und schnell, die Beleuchtung der Tastatur eingestellt werden. Sprich Leuchtstärke, der Modus (leuchtend oder pulsierend) und zusätzliche Optionen, wie etwa, dass die Beleuchtung erlischt, sobald der Monitor aus ist. Mit Razer Synapse kann auch ganz einfach ein Makro aufgenommen, bearbeitet und gespeichert werden. Außerdem kann bei der Razer Blackwidow Ultimate 2013 Elite ganz einfach jede Taste umprogrammiert werden.

    Razer_Blackwidow_Ultimate_2013_g2g (2)

    Fazit

    GustavDie Razer Blackwidow Ultimate 2013 Elite gehört eindeutig zu den High-End Eingabegeräten. Die mechanischen Tasten, der super Tastenanschlag und die Anschlussmöglichkeiten (USB und 3,5mm Klinke für das Headset) funktionieren super. Die Beleuchtung der Tastatur im bekannten Razer-Grün mit den verschiedenen Helliegkeits- und Einstellungsstufen sehen wirklich cool aus.
    Jedoch vermisse ich eine größere Auswahl an Makrotasten, die der Nutzer frei belegen kann, und seperate Multimediatasten. Die Einbindung der Multimediatasten in die Funktionstasten, die dann per FN-Taste verwendet werrden können finde ich persöhnlich etwas unbequem. Bei einer solchen Tastatur hätte man das auch anders lösen können.
    Ansonsten bin ich mit der Razer Blackwidow Ultimate 2013 Elite sehr zufrieden, denn sie bietet auch neben dem Gaming ein angenehmes Schreibgefühl, solange man keine Probleme mit dem Klackern der mechanischen Tasten hat.

     

    Moritz_avatar_fazit

    Razer hat bei dieser Tastatur ganze Arbeit geleistet. Bei der Blackwidow Ultimate gibt es kaum etwas auszusetzen. Sobald man sich an  die etwas lauten Tasten gewöhnt hat will man die Tastatur nicht wieder hergeben. Das Schreibgefühl und die Verarbeitung sprechen einfach für sich. Persönlich hätte ich mir eine etwas gedecktere Schriftart gewünscht, aber das sind wirklich Kleinigkeiten. Die Tastatur hat eine hohe Präzision und eine Reaktionsgescheindigkeit die seines gleichen sucht. Der Preis von ca. 130 € mag am Anfang etwas abschrecken, die Tastatur ist aber jeden Cant wert. Kaufempfehlung!

    Awardlogo_presse_90_gold_dez

    TEILEN
    Moritz Kutzki
    Als gelernter Mediengestalter und leidenschaftlicher Gamer versuche ich das Team von game2gether zu unterstützen.