NZXT HUE 2: Die maximale RGB Dröhnung – Test / Review

    Einleitung:..

    RGB-Beleuchtungen sind beliebt wie nie zuvor und so ist es kein Wunder, dass immer mehr Hersteller auf diesen farbenfrohen Zug aufspringen und immer kuriosere Ideen umsetzen und dies anhand von tollen Produkten auf den Markt bringen. Von Lüftern über Arbeitsspeicher mit RGB oder Mainboards, so wie Grafikkarten und Soundkarten mit RGB gibt es scheinbar keine Grenzen mehr. Doch es geht eben auch klassischer. Früher waren es die Revoltec Kaltlichtkathoden und heute gibt es RGB Stripes mit oder ohne adressierbaren RGB-LED’s. NZXT ist einer der Hersteller, der RGB Controller Kits anbietet und dabei auf adressierbare RGB-LED’s setzt, damit der Käufer die volle Bandbreite der Farben und auch seine kreativität spielen lassen kann. Wir haben von NZXT den neuen HUE 2 Controller zum testen bekommen. Doch damit nicht genug, denn die Produktpalette der HUE 2 Serie ist etwas umfangreicher und so gab es noch ein passendes HUE 2 Ambient KIT für den TFT und die neuen HUE 2 Underglow für die passende Unterbodenbeleuchtung im „The Fast and the Furious Style“.

    Diese drei Produkte haben wir nun für euch ausgiebig begutachtet, verbaut und getestet.

    Ein besonderer Dank geht an Caseking und NZXT für die Bereitstellung der drei neuen HUE 2 Produkte.

    Über NZXT:..

    Design und Funktionalität sind zwei Seiten ein und derselben Medaille. Diesem Motto folgend, entwickelt der amerikanische Hersteller NZXT seit 2004 erstklassige Computergehäuse, die beide Aspekte gleichermaßen vereinen. Graue Kisten sucht man daher vergebens.

    Stattdessen reicht das Angebot von edlen High-End-PCs, über schallgedämmte Ultra-Silent-Gehäuse bis hin zu extravagant gestylten Modding-PCs und High-Flow-Cases für Overclocker. Innovation ist dabei ein zentraler Anspruch und so ist jede neue Generation ein Design-Unikat. Inzwischen ist NZXT ebenso für eine Palette sehr hochwertiger, funktionaler und stylischer Lüftersteuerungen bekannt und bietet mit der Avatar auch eine professionelle Gamer-Maus an.

    Datenblatt HUE 2 RGB LED Controller:..

    Maße: 100 x 76 x 15 mm (B x H x T)
    Formfaktor: 2,5 Zoll
    Anschlüsse:
    Eingang: USB 2.0 (Micro-USB, per Header am Mainboard)
    Ausgang: 4x 4-Pin-RGB-Header (5V DC)
    Stromversorgung: 12 V (per Molex vom Netzteil)

    Technische Details RGB-Strips:

    Maße: 300 x 10 mm (L x B)
    Anzahl LEDs: 10 Stück
    Anschlüsse: 5V 4-Pin-Male/Female-Header

    Lieferumfang:

    1x NZXT HUE 2 RGB LED Controller
    4x 30 cm LED-Strip
    4x 50 cm Anschlusskabel
    1x 50 cm Verlängerungskabel
    1x 30 cm Verlängerungskabel
    1x 60 cm USB-Anschlußkabel
    1x 30 cm Stromkabel (Molex)
    4x Schraube

    Datenblatt HUE 2 Ambient Kit 27-35″:..

    Maße HUE 2 Ambient RGB-LED-Controller: 76 x 100 x 15 mm (B x H x T)
    Ausgangskanäle: 2x 4-Pin RGB-LED-Anschluss (5 V)
    Anschlüsse: Micro-USB (12 V Eingangsspannung)
    LED-Streifenbreite: 10 mm

    Lieferumfang:

    1x NZXT HUE 2 Ambient RGB-LED-Controller
    4x 30 cm RGB-LED-Strip
    4x 25 cm RGB-LED-Strip
    2x 15 cm Verbindungskabel
    2x 15 cm Verlängerungskabel
    1x 2,5 m Micro-USB-Anschlußkabel

    Datenblatt HUE 2 Underglow 300mm Unterboden RGB LED:..

    Maße HUE 2 Underglow 300 mm: 300 x 20 x 8 mm (L x B x H)
    Anzahl Module: 2
    Anzahl RGB-LEDs pro Streifen: 15
    Anschluss: 4-Pin RGB-Header

    Lieferumfang:

    1x 30 cm primäres HUE 2 Underglow RGB-LED-Modul mit Verbindungskabel
    1x 30 cm sekundäres HUE 2 Underglow RGB-LED-Modul mit Verbindungskabel
    1x PCI-Slotblende mit 4-Pin-Buchse & 100 mm Verlängerung auf 4-Pin intern
    2x Kabelhalter
    4x doppelseitiges Klebeband

    Verpackung, Lieferumfang und Unboxingvideo:..

    In diesem Part der Review werden wir nur grob schriftlich auf die Verpackung eingehen, da die Verpackungen der Produkte zu 90% identisch sind. Alles Weitere könnt ihr gerne in unserem Unboxingvideo anschauen, dort packen wir alle drei NZXT Hue 2 Produkte aus und zeigen euch diese.

    Der Hersteller NZXT liefert seine HUE 2 Sets in einer schlichten weißen Verpackung aus, welche an den Seiten mit klassischen NZXT Lila abgerundet werden. Der Herstellername befindet sich an der Seite. Auf der Vorderseite befindet sich nehmen Produktserie „HUE 2“ noch jeweils der Produktname wie „RGB lightning Kit“ und „Ambient RGB Lightning Kit“. Darüber hinaus befindet sich noch ein Aufdruck vom Produkt auf der Vorderseite. Bei dem Ambient Kit, ist die Rückseite eines Monitors zu sehen, wo die RGB Stripes bereits montiert sind und auch leuchten. Im Großen und Ganzen eine sehr gelungene Produktpräsentation auf der Verpackung.

    Kommen wir noch kurz zur Rückseite. Millions of Colors, dies trifft so ziemlich wie Faust aufs Auge, denn mit den NZXT Hue 2 stehen euch 16.7 Millionen Farben zur Verfügung und ihr könnt dabei jede einzelne LED einzeln ansteuern. Des Weiteren geht man kurz auf die neue NZXT CAM Software ein, die zum einen für die Einstellungen der Beleuchtung zuständig ist, aber auch ein Bereich für Hardware-Monitoring bereitstellt. Es wird noch mit einer simplen und kinderleichten Montage gesprochen, dies werden wir im Test auch berücksichtigen, ob dies denn wirklich der Fall ist. Zu guter Letzt, gibt es noch einen kleinen dezenten Hinweis auf „mehr Zubehör“. Wir haben es ja bereits angesprochen, die HUE 2 ist extrem erweiterbar und so darf dieser Hinweis nicht fehlen.

    Obligatorisch sind noch die Spezifikationen der Produkte auf den dazugehörigen Verpackungen niedergeschrieben.

    Verarbeitung und Montage:..

    Die Verarbeitungsqualität von den drei NZXT Produkten, welche wir aktuell im Test haben, lassen im Großen und Ganzen keine Wünsche offen. Die Controller sind sehr hochwertig gearbeitet und haben keine scharfen Kanten oder sonstige Mängel. Wir haben nun 16 RGB-Stripes hier vorliegen und die auch verbaut und alle sind sehr hochwertig verarbeitet. Lediglich bei den 3M Klebestreifen des Ambient RGB Kit für den TFT, könnte die Klebkraft etwas besser sein. Die mitgelieferten Kabel sind in verschiedenen Längen und lassen auch keine Wünsche offen. Wirklich sehr gut gelungene Produkte die NZXT da auf den Markt gebracht hat.

    Die Montage der NZXT HUE 2 Kits klappt durch und durch kinderleicht. Die RGB-Streifen vom HUE 2 Ambient Kit haben einen 3M Klebestreifen auf der Unterseite. Hier solltet ihr aber beachten, dass ihr die Rückseite vom Monitor vorher gründlich sauber macht, damit keine Staubfusseln oder Fingerabdrücke mehr da sind, denn sonst kann es schnell passieren das die RGB-Streifen nicht gut halten. Wir hatten an der Unterseite vergessen sauber zu machen und die RGB-Stripes haben sich ständig gelöst. Nach kurzer Nachreinigung hatte dann aber alles geklappt.

    Die RGB-Streifen vom NZXT HUE 2 RGB Lightning Kit für den PC ist dies etwas anders. Hier gibt es neben dem 3M Klebestreifen noch je vier kleine Magneten pro RGB-Streifen. Hier habt ihr also die Qual der Wahl, ob ihr nur die Magnete die Arbeit erledigen lasst, oder zusätzlich noch den Klebestreifen verwendet. Wenn ihr ein Bastler seid und ab und an das Gehäuse wechselt oder sonstiges am System ändern, bietet es sich jedenfalls an den Klebestreifen erst mal nicht zu nutzen. Wir haben beim Projekt-PC nur die Magneten benutzt und diese reichen auch um die RGB-Streifen an Ort und Stelle zu halten.

    Zum Abschluss kommen wir noch kurz zu den NZXT HUE 2 Underglows, auch hier gab es keine böse Überraschung. Klebestreifen aus dem Lieferumfang auf den Rahmen der Underglows geklebt und dann unter dem Gehäuse auf eine freie gerade Fläche geklebt und kurz festgedrückt. Nun nach knapp zwei Wochen, sitzen die Underglows noch da wo sie hingehören.

    Im Großen und Ganzen kleben die Streifen sehr gut, allerdings könnte die Klebewirkung beim Ambient RGB Kit ein wenig besser sein.

    Bei den beiden Controllern werden vier kleine Klebepads mit einer Art Klettverschluss verwendet. Auch hier hält alles bombenfest, vorausgesetzt ihr habt im Gehäuse eine Fläche, die groß genug und Eben ist. Beim TFT sollte dies kein Problem darstellen, da man auf der Rückseite in der Regel genug Ebene Fläche zur Verfügung haben sollte.

    Software:..

    Bevor wir nun abschließend zum Fazit kommen, werfen wir noch einen kleinen Blick in die umfassende NZXT CAM Software. Hier bekommt man nicht nur eine Software für das Einstellen vom Bling Bling, sondern hat auch eine sehr übersichtliche Monitoringfunktion um das System zu überwachen.

    Die ersten beiden Reiter auf der linken Seite befassen sich rund um die Systemüberwachung von Temperaturen, Taktung, Speicherplatz und vieles mehr. So hat man im ersten Reiter ein kurze und knappe Übersicht über seine CPU Temperatur, der Auslastung von CPU und der Taktfrequenz und wenn die Lüfter über das Board geregelt werden, sieht man auch die Lüftergeschwindigkeit. Direkt unter der CPU Anzeige, befindet sich dann die kurze Übersicht der GPU und auch hier bekommt man neben Temperatur, Auslastung, Taktgeschwindigkeit noch die Lüftergeschwindigkeit angezeigt. Da hier eine Wasserkühlung verbaut ist, steht bei uns die Lüftergeschwindigkeit unter GPU auf 0. Unten links gibt es dann noch eine Übersicht der RAM-Auslastung, welche nicht den kompletten Speicher anzeigt, welcher zur Verfügung steht, sondern immer nur die Zahl, welche vom RAM gerade genutzt wird. In unserem Fall 2,26 GB von 32 GB. Zu guter Letzt gibt es im ersten Reiter noch eine Übersicht vom Festplatten und SSD Speicher. Habt ihr allerdings mehr wie zwei Platten und oder Partitionen, so müsst ihr mit den Pfeiltasten nach rechtsklicken. Wem das nicht genug Informationen sind, der kann oben rechts neben dem X zum schließen der NZXT Software aber einen Vollbildmodus aktivieren und bekommt eine wahre Flut an Systeminformationen. Bitte Bild_02 anschauen.

    Für die Gamer unter euch hat sich NZXT auch etwas einfallen lassen und so gibt es bei dem dritten Reiter der CAM Software das CAM-Overlay. Im Overlay könnt ihr bestimmen, welche Infos vom System angezeigt werden sollen. Auch die Farbe und Position lässt sich bestimmen. Ein cooles Features in jedem Fall.

    Grafikkarte übertakten? Ist nun auch mit der CAM Software von NZXT möglich. Werden wir allerdings nicht austesten, da nutzen wir doch lieber die Software vom Grafikkartenhersteller. Aber für Leute die viele Features in einem Tool haben wollen, sind hier sicherlich auch gut mit bedient.

    Nun kommen wir noch zum wichtigsten Reiter der NZXT CAM-Software. Dem mächtigen Menu für die Beleuchtung. Hier gibt es fünf Untermenus. Preset, Smart, Custom, Audio und Game. Bei den Presets gibt es die klassischen Effekte wie Fading, Marquee, Pulse, Spectrum Wave, Wings und Rainbow aber auch Effekte wie Starry Night. Bei dem Smart Menu könnt ihr als Farbe die CPU oder GPU Temperatur einstellen oder aber den Ambientmodus.

    Beim Custommenu gibt es drei bereits bekannte Vertreter aus dem ersten Menu, nur dass man hier noch eigene Änderungen vornehmen kann. Beim Menupunkt Audio, wie könnte es auch anders sein, spielt sich alles um Musik, oder auch allgemeine Töne die wiedergegeben werden, ob Film, Stream oder sonstiges spielt hier keine Rolle. Alles was ein Klang erzeugt, kann über die RGB Beleuchtung am TFT und im Rechner dargestellt werden.

    Das letzte Untermenu ist wenig spektakulär, denn es gibt aktuell nur ein CS:GO Profil und es gibt auch keine Möglichkeit eigene Profile für andere Spiele zu erstellen. Wirklich sehr schade.

    Die volle RGB-Dröhnung ist das Ziel:..

    Wie man bei der Software gesehen hat, bietet die NZXT CAM Software extrem viele Einstellungen und dank der Möglichkeit den NZXT Hue 2 Controller mit Stripes zu erweitern, kann man nur erahnen, was hier alles möglich ist. Der NZXT Hue 2 Controller hat vier Kanäle und kann pro Kanal bis zu 40 adressierbare LED’s ansteuern, dies bedeutet im Umkehrschluss das man insgesamt bis zu 16 Stripes a 30cm an einen Controller anschließen kann. Es könnte am Ende aber schon zuviel des guten sein, aber es mag Kunden geben, die auf diese durchaus zu heftige Beleuchtung stehen werden. Daher macht es nur Sinn, den HUE 2 genau so zu verkaufen.

    Wir finden, dass man mit einem Bundle bestehend aus dem Hue 2 RGB lightning Kit, dem HUE 2 Ambient RGB Lightning Kit und dem Underglow Kit mehr als genug RGB zusammen hat um einen wunderschönen PC mit toller Beleuchtung zu bauen. Nun zeigen wir euch im zweiten Video, wie gut diese drei Produkte zusammen arbeiten und wie stark die Leuchtkraft der NZXT RGB-LED’s ist.

    Viel Spaß.

    Fazit:..

    Das neue NZXT HUE 2 RGB Sortiment setzt noch mal einen oben drauf. Der NZXT HUE+ war damals schon eines der Nonplusultra in Sachen RGB, doch das neue HUE 2 kann durchaus noch ein wenig mehr überzeugen. Denn es gibt mehr adressierbare RGB Produkte von NZXT die sich komplett miteinander und untereinander synchronisieren lassen. Es gibt scheinbar keine Grenzen mehr in Sachen RGB, so bietet NZXT tolles Ambient Light für den TFT an, Unterbodenbeleuchtung für das PC-Gehäuse, Cablecombs mit Beleuchtung und den klassischen HUE 2 für den PC mit vier RGB Stripes.

    Wir haben nun den PC Controller, das Ambient Kit und die Underglows für euch ausgiebig getestet und kommen zu dem Entschluss, bitte mehr davon. Die Verarbeitungsqualität ist sehr hochwertig von der Box, über die Kabel und bis hin zu den RGB Stripes. Es liegen genügend Kabel in unterschiedlicher Länge bei und auch die Anzahl der Stripes ist völlig ausreichend. Wer hier noch mehr benötigt, kann die RGB Stripes für den PC im Zweier Kit nachbestellen und die vorhandenen einfach erweitern.

    Die Software setzt dem Ganzen dann die Krone auf. Hier gibt es eine große Liste mit Presets und weiteren tollen Effekten, so wie die Möglichkeit eigene Kreationen zu erstellen. Darüber hinaus ist die NZXT CAM Software noch ein Hardware-Monitor für euer System. Ziemlich praktisch.

    Einziger Punkt den man eventuell bemängeln könnte ist der Preis. Jedenfalls auf dem ersten Blick. Doch wenn man das gebotene und die Qualität und das Zubehör erst mal vor Augen hat, ist der Preis schon ziemlich passend.

    Wir sind gespannt, welche tollen RGB Produkte aus dem Hause NZXT in Zukunft noch zu erwarten sind.

    Patrick
    Nun bin ich knapp vier Jahre bei game2gether als Redakteur tätig und berichte über aktuelle Spiele und teste diese auch. Die Projektleitung teile ich mir mit meiner Kollegin Kathrin. Mein Hauptaufgabenbereich ist hier die Hardware-Redaktion und das PR-Managment.