iStorage datAshur Pro 32GB – Test / Review

    Über iStorage:..

    Der Hersteller iStorage produziert seit 2009 Speichermedien, wie HDDs, SSDs und USB-Sticks mit dem verlangen und versprechen, diese Speichermedien so sicher wie nur möglich zu entwickeln. Die komplette Produktpalette von iStorage verfügt über eine AES-Hardwareverschlüsselung. Hier kommen je nach Produktserie verschiedene Versionen zum Einsatz, die dann auch über gewisse Zertifizierungen trumpfen kann. So verfügt die Pro² und DT² Serie über ein NCSC CPA, FIPS 140-2 Level 3, NLNCSA BSPA und NATO Restricted Level Zertifikat und zeigt noch mehr, wie viel iStorage auf die Sicherheit legt.

    Der kleine verschlüsselte datAshur Pro mit 32GB:..

     

    Technische Daten:..
    Interface USB 3.0
    Capacity 4GB, 8GB, 16GB, 32GB & 64GB*
    Speed Up to 139 MB per second read. Up to 43MB per second write.
    Dimensions (drive with sleeve) 80mm x 20mm x 10.5mm
    Dimensions (drive without sleeve) 78mm x 18mm x 8mm
    Weight 25 grams
    Waterproof MIL-STD-810F | IP57 Certified
    Hardware USB 3.0 high speed – compatible with USB 2 & USB 1
    Operating System compatibility Windows, Mac, Linux, Chrome, Android, Thin Clients & Embedded Systems
    Hardware Data Encryption XTS-AES
    Encryption Keys 256-bit Hardware
    Hashing 256-bit SHA
    Ordering Information iStorage Part Number: IS-FL-DA3-256-xx (xx=drive size in GBs)
    Verpackung, Lieferumfang:..

    Die Verpackung fällt wenig spektakulär aus, denn man bekommt den datAshur Pro in einem eingeschweißten Blisterpack geliefert. In dem Blister befindet sich ein beidseitig bedrucktes Inlay, auf dem alle wichtigen Informationen zu Speichergröße, Produktname, Verschlüsselung und vieles weitere. Mit welchen Transferraten der Stick maximal agiert, wurde leider nicht abgedruckt, hier muss man den Stick in den USB Port stecken und sich den Quick Start Guide anschauen, welcher auf dem Stick abgelegt wird. Alternativ kann man sich dieses aber auch online anschauen.

    Im Lieferumfang sind neben dem USB Stick noch eine Verschlusskappe aus Aluminium und ein Quick Start Guide in einer kleineren Ausführung beigelegt.

    Design und Verarbeitung:..

    Der datAshur Pro mit 32GB Speicherkapazität ist endlich ausgepackt und wir können ihn nun genauer betrachten. Der Part wird ebenfalls etwas kurz ausfallen, denn wir reden hier von einem USB Stick, an dem es nicht allzu viel zu entdecken gibt. Optisch macht der Stick allerdings in seinem schönen Blau und dem Tasten für Pineingabe schon einiges her. Wirkt schon ein wenig mächtig das Ganze. Die Steckverbindung vom USB Anschluss ist stabil an ihrem Platz, hier wackelt auch nichts. Auch die Verschlusskappe sitzt extrem fest, muss diese aber auch, denn es soll ja wasserdicht sein.

    Mittig vom Gehäuse sitzt ein Tastenfeld mit 11 Tasten, über die man den datAshur Pro verschlüssen und entschlüssen, so wie die Pin ändern kann. Die Tasten stehen ein wenig hervor und lassen sich leicht drücken um den Pin für die Entschlüsselung durchzuführen.

    Hier gibt es also nichts zu bemängeln, hier hat istorage-uk einen sehr guten Job gemacht.

    Testsystem:..

    • OS: Windows 10 Pro – 64-bit (v1809 Build 17763.253)
    • MOB: MSI Z370 Gaming M5
    • CPU: Intel Core i7-8700K
    • GPU: KFA2 GTX 1080 Ti EXOC
    • RAM: Apacer Blade 32GB DDR4-3600 CL16
    • M.2: WD Black 500GB @System
    • M.2: Crucial P1 1TB @Gamez
    • HDD: Western Digital Black 6TB @Filez
    • Audio: Creative Sound Blaster ZxR

    Software:..

    • Windows 10 Pro (1809)
    • Intel Chipset Device Software 10.1.17711.8088
    • Anvil Benchmark
    • AS SSD Benchmark
    • ATTO Disk Benchmark
    • Crystal Disk Mark

    Benchmarks:..

    In den nachfolgenden Benchmarks werden wir den iStorage datAshur Pro mit 32GB durch einige der bekanntesten Benchmarks Tools jagen, um festzustellen, was der datAshur Pro trotz Hardwareverschlüsselung auf dem Kasten hat. Laut Hersteller erreicht der datAshur Pro bis zu 139MB/s beim Lesen und bis zu 43MB/s im Schreiben. Doch wie nah kommt man an diese Werksangaben heran? Oder wird man diese sogar übertreffen können?

    AIDA64:..

    So finden Sie ganz schnell heraus, welche Soundkarte, welche Festplatte und welcher Prozessor in Ihrem Rechner verbaut wurde. Außerdem wird die installierte Software angezeigt – inklusive Autostart- und Deinstallations-Manager. Darüber hinaus, kann AIDA64 mit diversen Benchmark Tools überzeugen, egal ob Festplatten, SSD’s oder Arbeitsspeicher. Mit AIDA64 kann man so ziemlich alles abdecken.

    Anvil Storage:..

    Mit dem kostenlosen Tool Anvil’s Storage Utilities fühlen Sie Ihrer Festplatte auf den Zahn und finden heraus, wie schnell sie wirklich ist.

    Die Gratis-Software Anvil’s Storage Utilities ist ein festplatten-Benchmark für SSDs wie auch für herkömmliche Festplatten. Die Freeware misst nicht nur die Lese- und Schreibtransferraten in bis zu sechs verschiedenen Clustergrößen, sondern auch die Anzahl der Ein- und Ausgabebefehle, die das Laufwerk pro Sekunde abarbeiten kann. Hier schneiden SSDs dank schnellerer Zugriffszeiten in der Regel besser ab als herkömmliche Speicherlaufwerke. Auf den integrierten Endurance-Test sollten Besitzer einer SSD-Festplatte allerdings verzichten, da dieser Verschleißtest die Lebensdauer Ihrer SSD stark herabsetzen kann.

    AS SSD:..

    Das Benchmark-Tool AS SSD Benchmark bietet verschiedene Funktionen und Tests, um Solid State Drives (SSD-Festplatten) auf Herz und Nieren zu prüfen. Das Programm verfügt über sechs synthetische Tests sowie drei Kopier-Tests, die allesamt ohne Nutzung des Betriebssytem-Caches durchgeführt werden. Am Ende eines jeden Tests stehen mehrere Werte, die Auskunft über die Lese- und Schreibgeschwindigkeit sowie die Gesamtperformance und die Zugriffszeiten geben. Um diese Werte ausgeben zu können, ermittelt AS SSD Benchmark beispielsweise die Schreibperformance mittels eines Schreibzugrifftests, der zahlreiche Schreiboperationen und Kopiertests durchführt. Zudem wird auch die 4k- und die 4k-64Thrd-Leserate in den Tests berücksichtigt. Darüber hinaus führt das Tool einen Kompressionstest durch und gibt die Ergebnisse in Form einer Grafik aus. Für herkömmliche Festplatten ist das Tool nicht geeignet.

    ATTO:..

    „ATTO Disk Benchmark“ ist zwar schon etwas betagt, gehört dennoch zu den populärsten Festplatten-Benchmark-Programmen, die kostenlos angeboten werden.Die Freeware misst speziell die Lese- und Schreibgeschwindigkeiten Ihrer Festplatten. Mit den ermittelten Werten kann dann die Performance Ihrer Festplatte eingeschätzt werden. Das macht Sinn, wenn Sie gebrauchte Festplatten oder einen ganzen Computer erwerben und ihn erst einmal auf seine Leistungsfähigkeit untersuchen wollen. Es lassen sich genaue Einstellungen zu verschiedenen Parameter vornehmen. Die gemessenen Ergebnisse werden übersichtlich in einer Grafik dargestellt.

    Crystal Disk Mark:..

    CrystalDiskMark testet die Lese- und Schreibgeschwindigkeit Ihrer Festplatten anhand dreier Testverfahren. Um zu einem aussagekräftigen Ergebnis zu kommen, schreibt und liest das kostenlose Tool in der Größe variierbare Datenblöcke von vier und 512 Kilobyte umfassenden Einheiten. Die gemessenen Werte führen zu einem Testergebnis, das Sie bei Bedarf in Textform in andere Anwendungen einfügen können.Wer will, kann CrystalDiskMark dank mitgelieferter Skins einen anderen Anstrich verpassen.

    Fazit:..

    Mit dem datAshur Pro hat der Hersteller iStorage aus England einen USB Stick auf den Markt gebracht mit dem der Anwender seine Daten hardwareseitig gut verschlüsseln kann. Die AES-XTS 256bit Hardwareverschlüsselung sorgt für ein hohes Maß an Sicherheit und ist dabei noch kinderleicht ohne Software zu bedienen. Der datAshur Pro trumpft hier mit vielen Zusatzfeatures auf. IP56, Auto-Lock, Selbstzerstörung bei Brute Force Attacken und und und. Features sind immer toll, gerade dann, wenn diese auch gut funktionieren. Die Sicherheit von privaten und wichtigen Daten wird immer wichtiger für Firmen und auch privaten Nutzern. Doch schon wie bei der Festplatte, welche wir vor einigen Wochen aus dem Hause iStorage getestet haben, gibt es auch wieder einen kleinen bitteren Nebengeschmack, nämlich den Preis. Für die 32 GB Version des datAshur Pro müsst ihr knapp 140 Euro berappen. Für 32 GB ist das eine Menge Geld, aber man bekommt einen extrem hochwertigen USB Stick, welcher mit einer AES-XTS 256 bit Hardwareverschlüselung daher kommt.

    Pro

    Militärstandard dank AES-XTS 256Bit Hardwareverschlüsselung
    IP56 Zertifziert
    Hardwareseitiger Sicherheitschip
    Zugriff nur per Pin möglich
    Keine Software nötig
    Robustes Gehäuse
    USB 3.0
    Super Verarbeitungsqualität

    Kontra

    Für private Zwecke etwas teuer

    Patrick
    Nun bin ich knapp vier Jahre bei game2gether als Redakteur tätig und berichte über aktuelle Spiele und teste diese auch. Die Projektleitung teile ich mir mit meiner Kollegin Kathrin. Mein Hauptaufgabenbereich ist hier die Hardware-Redaktion und das PR-Managment.