Vanish – Blu-ray-Review

    0
    1

    In der Hoffnung ein saftiges Lösegeld zu erzielen, entführen Jack, Max und Shane die hübsche Emma, Tochter des mächtigen Drogenbosses Carlos Rodriguez. Was die Drei nicht ahnen, ist, dass durch Emmas Adern das gleiche mörderische Blut fließt, wie bei ihrem skrupellosen Vater. Während die Zeit verrinnt und der Druck stetig steigt, sehen sich die drei Entführer immer größeren Gefahren ausgesetzt: Polizei, Auftragskiller und knallharte Gangsterbosse jagen sie unerbittlich. Gleichzeitig wachsen auch die Spannungen in der Gruppe, die sich schließlich in einer Gewaltorgie entladen.

    Vanish 1

    Vanish ist mit seinen 79 Minuten Laufzeit extrem kurz. Das ist aber auch die Stärke des Streifens, denn hierdurch gibt es keine langweiligen Passagen. Es gibt immer wieder Action und gerade mit der Gewaltdarstellung wird nicht gegeizt. Die Story ist komplett idiotisch und nur auf die Action ausgelegt. Die Darsteller müssen sich auch nicht wirklich anstrengen, da sie nur witzige Sprüche aufsagen und sich dann in die nächsten Gefechte werfen.

    Vanish 2

    Als Bonusmaterial enthält die Blu-ray Trailer, Bloopers, den Kurzfilm TRIP, Audiokommentare von Regisseur und Schauspielern und alternative Enden. Der Ton liegt als DTS-HD Master Audio 5.1 vor. Die deutsche und die englische Tonspur sind relativ gut abgemischt. Für einen Trashfilm ist die Bildqualität auch sehr gut geworden.

    Vanish 3

    Fazit

    Kurzer Film – Kurze Kritik… Mit einem Freund könnt ihr euch Vanish einmal angucken wenn ihr euch einen kurzweiligen Trashfilm mit hohem Action- und Gewaltanteil anschauen möchtet.

    TEILEN