The Canal – Blu-ray-Review

    David (Rupert Evans) führt mit seiner Frau Alice (Hannah Hoekstra) und ihrem gemeinsamen Sohn ein scheinbar perfektes Leben. Alles läuft gut, bis David zu ahnen beginnt, dass Alice ihn betrügt. Seine Angst vermischt sich mit einem bizarren Zufall bei der Arbeit: Beim Katalogisieren einer Filmrolle aus dem Jahr 1902 erfährt der Filmarchivar, dass sein Haus Schauplatz einer brutalen Mordserie eines Mannes namens William Jackson war, der seine untreue Frau erschlug und seine beiden Kinder in dem nahegelegenen Kanal ertränkte. Als seine Frau Alice spurlos verschwindet, deuten alle Hinweise auf ihn. Hat David etwas mit dem Verschwinden seiner Frau zu tun?

    The Canal

    The Canal hat zwar eine austauschbare Horrorstory, aber durch die grandiose Kameraführung werdet ihr komplett von den Horrorelementen eingenommen. Die geniale Musik untermalt die Bilder mit einer markerschüttender Komposition, wodurch eure Nerven oft auf die Probe gestellt werden. Die Schauspieler liefern für einen Horrorfilm eine gute schauspielerische Leistung ab, sodass das Gesamtpaket stimmt. Es ist spannend zu sehen, wie eine generische Horrorstory durch eine gute Inszenierung und passable Schauspieler zu einem finsteren nervenzerreißenden Film werden kann.

    The Canal 2

    Als Bonusmaterial enthält die Blu-ray Interviews. Die Bildqualität der Blu-ray ist ausgesprochen gut. Die deutsche und englische Tonspur liegt als DTS-HD 5.1 vor. Die Tonabmischung ist weitestgehend gelungen und hierdurch steht einem netten Filmabend nichts mehr im Wege.

    The Canal 3

    Fazit

    The Canal ist ein ausgesprochen genial inszenierter Horrorstreifen, der ein absoluter Geheimtipp für Horrorfans ist. Wir können euch den Film für einen netten Blu-ray-Abend empfehlen. Die technische Umsetzung des Filmes auf die Blu-ray ist vollkommen gelungen.

    TEILEN