Ordensupdates, Neue Regeln, Skelette und Monster – diese Woche im Rückblick….

Es gibt noch ein paar weitere News von GW, nicht nur zu 40k. Aber bleiben wir vorerst noch mal in dem Universum, um das Thema abzuschließen.

Psychic Awakening! Das ist ja nun so ein Ding, bei dem ich mir noch nicht so sicher war, worum es genau geht. Eine Globale Kampagne, bei der man zum Spielen in den Shops eingeladen wird? Eine Narrativ Ergänzung à la Vigilus? Ein Re-work der Psy-Phase? Nun wir haben zumindest Infos bekommen, wenn gleich es nicht wirklich in irgendeine dieser Richtungen geht. Alles beginnt mit einer Prophezeiung….

Den Anfang machen also die Aeldarie und nach langer, sehr langer Zeit, gibt es ein Update für die Modelle! Endlich Schluss mit veralteten Resinmodellen, her mit neuen aus Plastik! Ich gebe zu, ich bin jetzt noch nicht der größte Fan der Banshees und Scorpions, aber vielleicht ändert sich das ja noch. Denn für die Banshees hat GW gleich mal ein paar neue Boni veröffentlicht, welche einen Vorgeschmack auf das geben sollen, was uns mit Psychic Awakening erwarten soll.

  • Piercing Strike (Sonderregel für Banshee Einheiten) – Ein Howling Banshee Exarch kann, wenn mit einem Excecutioner ausgestattet, -1 auf seinen Attackenwert akzeptieren und dafür +3 Stärke in dieser Phase bekommen, sowie einen Schadenswert von 3.
  • Exemplar of the Banshee Shrine (1 CP) – Wähle vor dem Spielbeginn einen Howling Banshee Exarch. Dieser darf eine Fähigkeit aus der „gegenüberliegenden“ Tabelle ZUSÄTZLICH zu der War Shout Fähigkeit wählen. (Kann nur einmal genutzt werden.)

Piercing Shrout soll die Fähigkeit „War Shout“ ersetzen. Wir können also davon ausgehen, dass wir für einige Einheiten Extralisten an Fähigkeiten bekommen werden, die wir dann unserem Repartoir hinzufügen dürfen, um etwas flexibler auf den Feind reagieren zu dürfen. Gefällt mir sehr gut, bedeutet aber vor allem wieder mehr Bücher mitgeschleppe und noch mehr Optionen, welche ich pro Fraktion im Kopf behalten muss.

Es ist defintiv nicht, was ich erwartet habe. Freuen tut es mich, auch wenn es mich gleichzeitig weinen lässt, denn so muss ich vielleicht doch noch ein paar neue Infanateriemodelle für meine Craftwold kaufen. Aber ich glaube, dass dieses Problem sehr viele Leser haben dürften und kennen.

Oh nein, dass war es immer noch nicht! Wir erinnern uns an die neue Fraktion im AOS Universum von Warhammer? Diese super coolen Skelettkrieger, die endlich mal nach was aussehen und nicht nur wie eine kleine Horde Knochen ausschaut? Naja, es gibt da noch eine „kleine“ Ergänzung. Und ein Update. Denn unsere vierarmigen Skelettdiener dürfen sich nicht nur mit zwei Zweihändern in die Schlacht stürzen, sie dürfen auch als Leibgarde mit Schild und Hellbarde in den Kampf ziehen! Und dann gibt es da noch die „Ossiarch Harvester“, die ihrem ehren hoffentlich alle Ehre machen dürfen und die Leichen ernten, welche hinterlassen werden.

Im AoS Universum gibt es aber auch noch weitere Nebenschauplätze, als nur die großen Tischschlachten. Ähnlich Kill Team und Necromunda im Bereich 40k, hat GW uns hier Warcry als kleines Skirmish System geliefert. Und sie liefern gut Stoff nach. Vielleicht ein bisschen zu schnell zu viel, als würden sie gerne nur die Welle zu Ende reiten wollen, nicht an eine nächste glaubend. Aber wir werden sehen.

Die erste große Expansion steht vor der Tür und ich habe mich ja gleich verliebt, obwohl ich nichts mit dem System, nicht mal mit dem Universum zu tun habe. Ja, ich weiß, dass wurde schon an anderen Stellen gesagt, aber so ist das halt manchmal. Ihr dürft nun endlich neue verbündete zu euren Warbands hinzufügen und so soll es in die Tiefe mit der Taktik und den Möglichkeiten gehen. Dabei geht es aber nicht nur um irgendwelche Vagabunden oder freischaffende Attentäter mit Giftblasrohren, alternativen Python-Werfern zu euren Kobra-Schlangenzüchtern, sondern es geht auch um Monster. Und ja, da haben stellen sie euch, zumindest optisch schöne Modelle zur Verfügung. Was sie im Spiel taugen, dass werden wir vielleicht mal an anderer Stelle besprechen!

Zum Abschluss noch ein Video, welches euch ein anderes stand-alone Spiel präsentieren soll. Davon bringen sie ja auch immer wieder einige raus. Sicherlich mal nett für zwischendurch, aber da muss wirklich jeder für sich entscheiden, ob es die Investition wert ist. Präsentiert wird es euch von der guten Becca Scott – natürlich auf englisch. Viel Spaß und bis zum nächsten mal!

Quellen: Warhammer Community, Warhammer TV