Just Dance 2015 – Die komplette Trackliste

0
0

Ubisoft veröffentlichte heute die vollständige Titelliste von Just Dance 2015, dem neuesten Ableger der meistverkauften Tanzspielmarke. Dieses Jahr können die Spieler zu einer Vielzahl von aktuellen und alten Musikhits tanzen, einschließlich vieler Songs aus der Billboard-Hot-100-Hitliste wie „Black Widow“ von Iggy Azalea ft. Rita Ora, „Happy“ by Pharrel Williams, „Bang Bang“ von Jessie J, Ariana Grande & Nicki Minaj und „Papaoutai” von Stromae.

„Wir sind stolz darauf, dass wir jedes Jahr viele Hits in unseren Just Dance-Spielen haben. Das ist das, was unsere Fans verlangen und was wir liefern“, sagt Geoffroy Sardin, SVP Sales and Marketing bei Ubisoft EMEA. „Dieses Jahr beinhaltet die Reihe mit Just Dance 2015 mehr Billboard-Künstler als jemals zuvor.“

Just Dance 2015 erscheint am 23. Oktober für alle Plattformen mit Bewegungssteuerung, wie beispielsweise Nintendos Wii U-System, für Xbox One und PlayStation4. Die Titelliste beinhaltet folgende Songs:

·         „Bang Bang” – Jessie J, Ariana Grande & Nicki Minaj
·         „She Looks So Perfect” – 5 Seconds of Summer
·         „Problem” – Ariana Grande Ft. Iggy Azalea and Big Sean
·         „4×4” – Miley Cyrus
·         „Best Song Ever” – One Direction
·         „Happy” – Pharrell Williams
·         „Addicted To You” – Avicii
·         „Black Widow” – Iggy Azalea Ft. Rita Ora
·         „Maps” – Maroon 5
·         „Papaoutai” – Stromae
·         „Birthday” – Katy Perry
·         „Bad Romance” – Lady Gaga
·         „Built For This” – Becky G
·         „Holding Out For A Hero” – Bonnie Tyler
·         „Summer” – Calvin Harris
·         „Tetris” – Dancing Bros.
·         „You Spin Me Round (Like A Record)” – Dead Or Alive
·         „Let It Go” – Disney’s Frozen
·         „Burn” – Ellie Goulding
·         „Bailando” – Enrique Iglesias Ft. Descemer Bueno & Gente de Zona
·         „Mahna Mahna” – Frankie Bostello
·         „Never Can Say Goodbye” – Gloria Gaynor
·         „I Love It” – Icona Pop Ft. Charli XCX
·         „You’re On My Mind” – Imposs Ft. J. Perry
·         „Love Me Again” – John Newman
·         „Only You (And You Alone)” – Love Letter
·         „Ain’t No Mountain High Enough” – Marvin Gaye and Tammi Terrell
·         „Get Low” – Dillon Francis & DJ Snake
·         „Diamonds” – Rihanna
·         „Me And My Broken Heart” – Rixton
·         „Walk This Way” – Run-DMC & Aerosmith
·         „Don’t Worry Be Happy” – The Bench Men
·         „Epic Sirtaki” – The Bouzouki’s
·         „Speedy Gonzalez” – Los Pimientos Locos
·         „Macarena” (Official Choreography by Mia Frye)– The Girly Team
·         „Love Is All” – The Sunlight Shakers
·         „It’s My Birthday” – will.i.am Ft. Cody Wise
·         „The Fox (What Does the Fox Say?)” – Ylvis
·         „XMas Tree” – Bollywood Santa
·         „Fatima” – Cheb Salama

Mit 50 Millionen verkauften Spielen seit der Erstveröffentlichung der Marke im Jahr 2009 hat sich Just Dance zu einem Phänomen der Pop-Kultur entwickelt, das von Fans überall auf der Welt gespielt wird.

TEILEN
Christoph
Kind der 70er. Seit '84 Musiker, seit '85 Hobby-Jedi, seit '86 Zocker und seit 2011 hier Redakteur

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here