Japanische Synchronsprecherin von Bulma verstorben

Bulma

Seit 1986 flimmert die animierte Version von Dragonball über die japanischen Bildschirme. Mit Dragonball Super gibt es auch schon wieder eine neue Erfolgsserie der beliebten Anime- und Manga-Reihe. Bereits 1986 synchronisierte Tsuru Hiromi die japanische Stimme von Bulma. Mit nur 57 Jahren ist die Synchronsprecherin am Donnerstag, den 16. November leider verstorben.

Polizisten fanden die Synchronsprecherin ohnmächtig und angeschnallt auf dem Fahrersitz ihres Autos. Im Krankenhaus ließ sich nur noch der Tod feststellen. Laut Aoni Production -Hiromis Agentur – war die Todesursache eine Aortendissektion.

Neben Bulma übernahm Hiromi auch die Rollen von Baby Trunks und Bra. In der aktuellen Serie Dragonball Super sprach sie ebenfalls die Stimme von Bulma. Hiromi wirkte neben Dragonball auch in Serien wie Ranma 1/2, Yu-Gi-Oh!, Trigun oder Videospielen wie Metal Gear Solid mit.

Quelle: ANN

TEILEN
Domenik Eichberger

Bereits seit den Anfängen von Game2gether darf ich mich als ein Teil der Familie zählen. Während ich mein Bachelor-Studium in Technische Informatik abgeschlossen habe, habe ich bereits die verschiedensten Artikel im Bereich der PC-, Nintendo- und PS4-Spiele sowie in der Hardware-Sektion verfasst.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here