Interview mit Tommy Tallarico – Videospielmusik auf der Bühne

Game2Gether hatte vor kurzem die Möglichkeit ein kurzes Interview mit Tommy Tallarico zu führen. Tommy Tallarico ist Mitbegründer von Video Games LIVE und spielt schon seit Jahren mit den verschiedensten Orchestergruppen weltweit die Musik der Videospiele und das mit großem Erfolg. Letztes Jahr gab es sogar ein Konzert auf der Gamescom in Köln und in diesem Jahr sind ebenfalls verschiedene Auftritte auch in Deutschland geplant. Hier solltet Ihr Euch folgende Daten notieren:

 

 

Video Games LIVE 2016 
Bonus Round!  
Von Diablo bis Zelda

 

Aber kommen wir jetzt zum Interview mit Tommy Tallarico:

Tommy, jeder Gamer hat irgendwann und irgendwie angefangen. Was war Dein erstes Videospiel, das Du gespielt hast?

Ich war 8 Jahre alt und es war damals der Coleco Telstar mit dem ich meine Zeit verbracht habe. Ich habe mein Original-System immernoch bei mir am großen Fernseher angeschlossen.

Bleiben wir bei den Spielen und werden etwas aktueller. Was ist denn Dein Lieblingsspiel und warum?

tommy_silver_headshot_large

Mein Lieblingsspiel ist Super Mario World und es ist meiner Meinung nach auch ein ziemlich perfektes Spiel. Man denke nur an die Grafik, die Musik, das Gameplay, die Charaktere, etc. . Das ist alles unglaublich und es war einfach seiner Zeit voraus als es damals in den frühen 90ern erschien. Ich meine, es ist heute immernoch ein spielenswerter Titel.
Auf einem sehr nahen zweiten und dritten Platz meiner Lieblingsspiele stehen Shadow of the Colossus und Red Dead Redemption.

Kommen wir zu Video Games LIVE. Was hat Dich inspiriert Video Games LIVE zu erschaffen?

Nun ja, ich war 25 Jahre lang Komponist für Videospiele und mein Ziel mit Video Games LIVE ist es der Welt zu beweisen wie kulturell bedeutend und künstlerisch Videospiele geworden sind. Ich wollte nicht einfach ein Symphoniekonzert für Hardcore-Gamer geben, sondern eine Show. Nicht zwangsweise ein Konzert, aber eine Feier der Videospielindustrie und mit dem Blick darauf haben wir die Show kreiert. Ein weiteres meiner Ziele ist die Wertschätzung von Kunst und Orchestermusik den jungen Menschen näherzubringen.

Als Du mit Video Games LIVE begonnen hast, hast Du damals schon gedacht, dass es so erfolgreich werden wird?

Ja, das habe ich, aber ich war damals naiv. Es hat 13 Jahre voller harter Arbeit und Entscheidungen gebraucht, um dahin zu kommen wo wir jetzt sind. Es ist ein Privileg und eine Ehre das hier für so eine lange Zeit zu machen. Die Leidenschaft und Liebe der (Videospiel-)Industrie treibt mich an. Ich möchte eigentlich nichts anderes mehr machen. Es ist als ob ein Traum wahr geworden ist.

Kommen wir wieder zu den Videospielen. Was denkst Du welche Auswirkungen die Musik in Spielen hat? Also auf den Spieler und auf das Spiel selbst.

Naja, wenn du ein Videospiel spielst, dann wirst du in gewisser Weise zu diesem Charakter, den du spielst, und dadurch wird die Musik, solange du spielst, zum Soundtrack deines Lebens. Das ist auch der Grund warum Videospielmusik eine tiefe emotionale Bindung zu den Spielern hat. Das ist einfach ein ganz anderes Medium und eine andere Kunst als bei anderen Dingen, wie zum Beispiel Film und Fernsehen. Da siehst Du nur die Geschichte eines Anderen und hörst dessen Musik. Aber in Videospielen wirst du ein Teil der Geschichte und die Musik, die dich dabei umgibt, wird ein Teil von dir selbst.

TEILEN
Gustav Knaub
Film- und Computerspielbegeisterter, der mit MediaField anfing und damit nun hier im Bereich für Spiele- und Filmtrailer gelandet ist.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here