GNTM-Teilnehmerin und Sängerin im Interview – Shawny Sander

 

shawnysandergntmmusikerin Nun konnten wir für euch exklusiv mit der Germany’s next Topmodel-Teilnehmerin dieses Jahres sprechen und ihr einige Fragen stellen, unter anderem auch einige von euch gestellte.

„Krass“ – Ist ihr Lieblingswort. Kommt nicht von ungefähr. Denn es passt zur ihrem Leben und ihr. Beide nehmen jetzt richtig Fahrt auf, auch wenn mehr Fahrt kaum noch möglich scheint. Am 11. März ist Shawny achtzehn Jahre alt geworden. Normalerweise der Zeitpunkt, an dem junge Menschen nicht nur sagen, was ihnen am wichtigsten ist, sondern genau das auch uneingeschränkt machen (dürfen und können). Shawny ist da – wie bei fast allem – eine Ausnahme. Sie zieht mit 16 aus dem Elternhaus im beschaulichen Buckow aus und in das wilde und laute Berlin hinein. Weil sich dort eine Schule befindet, an der sie ihren Neigungen nachgehen kann. Schwerpunkt Musik, Schwerpunkt Kunst. Schon als Kleinkind gab es Gesangs- und Gitarrenunterricht. Das kann, das soll man dort einbringen.

(Rock-)Musik ist die große Faszination. Nirvana, Jesus & Mary Chain und The Cure laufen auf ihrem iPod heiß, mit den drei Freunden Max, Kostian und Flo spielt sie Grunge Rock, erdig und kernig. An der Gitarre und am Mikro. So wie die Legenden auf und in ihren Ohren.

Und dann das Faible für Mode, zeichnen quasi in die Wiege gelegt. Und ihr Look. Versuchen kann man es ja einmal. Über 15.000 Mädchen klopfen für die siebente Staffel 2012 von GNTM an. Sie wird vorgelassen in die große Kick-Off-Show und hat in eben der einen ganz besonderen Auftritt. Visuell im Badeanzug, aber vor allem akustisch mit einer krachenden a cappella-Einlage. Die Jury begeistert, das TV-Publikum ebenso. Es geht in die große weite Welt: Los Angeles, Mexiko, Thailand. Auf der Berliner Fashion Week darf sie für das höchst angesagte Label kaviar gauche auf den Laufsteg, in der Juni-Cosmopolitan-Ausgabe 2012 füllt sie gepflegte vier Editorial-Seiten.

Shawny Sander Touchin People's Hearts

Irgendwann, so nah an den „Top 10“, wie man nur sein kann, hat der Spuk ein Ende. Genau rechtzeitig, sagt sie. Angebote des TV-Netzwerks, ihre Reichweite und Beliebtheit über die in der Branche gängigen Karrierewege zu vermarkten und „auszuwerten“, lehnt sie ab. Zu fremdbestimmt. Zu wenig Shawny. Schockt nicht. Und außerdem soll 2013 das aufgrund der Dreharbeiten geschobene Abitur eingefahren werden. Also aufs Wesentliche reduzieren, konzentrieren und fokussieren: Musik und natürlich Mode. Und überraschen. Nicht das machen, was alle erwarten. Anders sein. „Touching People´s Hearts“ wird ihr angeboten, eine Rockballade. Nur mit Klavier. Zerbrechlich ist sie, aber gleichzeitig voller Power.

Aufgenommen wurde sie in den Berliner Hansastudios, in denen schon U2, David Bowie und viele mehr ihren Spirit hinterlassen haben. Und das Video führt sie vor und hinter die Kulissen eines der schönsten deutschen Theater. Ein Album und eine eigene Web-Radioshow sind in Planung.

Wie Shawny das alles findet? – „Krass!“

Das Interview

1. G2G: Hi Shawny, da dich die meisten wohl aus Germany’s next Topmodel kennen, erst mal ein paar Fragen dazu. Axel wollte wissen, ob du zufrieden mit deinem elften Platz warst oder ob du das ungerecht fandest, da du immerhin zwei Jobs bekommen hast!

Shawny: Ich bin eigentlich total zufrieden damit, also ich bin wirklich weiter gekommen, als ich gedacht hätte und daher ist das eigentlich ganz cool so!

2. G2G: Außerdem wollte Axel wissen, mit welchen der Mädchen du eventuell noch Kontakt hast!

Shawny: Das ist ein Mal die Lisa, die Inga und die Maxi.

3. G2G: Dann wollte die Anne Sophie von dir wissen, wie du das Stagediving-Shooting mit Bill Kaulitz fandest?

Shawny: (lacht…) Ja der Bill Kaulitz ist eigentlich ganz nett, aber das ist halt nicht so meine Musik. Insgesamt war’s aber ’ne coole Erfahrung mal so ein Stagediving zu machen.

GNTM 2013 Germanys next Topmodel

4. G2G: Noch kurz die Frage nach der Jury, wen würdest du gerne noch mal wieder sehen?

Shawny: Den Thomas Hayo…

5. G2G: Die Stephanie will von dir wissen, ob das was man im Fernsehen sah wirklich alles genau so ablief oder ob vieles nur für die Kameras „gespielt“ worden ist!

Shawny: Also ihr müsst wirklich bedenken, dass das Ganze eine Show ist. Dementsprechend sind einige Sachen so geschnitten, wie die Leute es im Endeffekt haben wollen bzw. sehen wollen. Und ich muss dazu auch ganz ehrlich sagen, dass ich mir die Staffel selbst nicht angeschaut habe, als ich dabei war. Aber dazu kann ich jetzt auch nicht wirklich was sagen.

6. G2G: Ok! Stephanie wollte aber noch was von dir wissen, und zwar ob ihr sonst noch irgendeine Art „Unterricht“ bekamt (außer dem Catwalk-Training). Beispielsweise Englisch oder Styling ?

Shawny: Soweit ich weiß hat Thomas Rath zwischendurch immer mal wieder gesagt, wie sich einige Mädels kleiden sollten, weil das bei diesen Mädchen total katastrophal war. Und Englisch glaube ich auch nur zwischen durch, aber wirklich groß Unterricht haben wir nie bekommen. Außer dem Laufsteg-Training…

7. G2G: Gut, dann noch abschließend zum Thema „Germany’s next Topmodel: Was war denn rückblickend dein schönstes Erlebnis während der Zeit? 

Shawny: Mein schönstes Erlebnis während der Zeit war auf jeden Fall das Kennenlernen von Erin Wasson, ganz einfach weil sie in meinen Augen ein super Model ist und eine gechillte Person.

 ShawnySander(facebook)

8. G2G: Damit aber zum Hier und Jetzt! Man hat während der Staffel schon mitbekommen, wie Musik-verrückt du bist und das du in deiner eigenen Band spielst. Aktuell laufen bei dir die Planungen zur Veröffentlichung von „Touching People’s Hearts“, willst du den Lesern eventuell kurz was dazu erzählen? 

Shawny: Ja, ich kann schon mal sagen das es eine Ballade ist, auch wenn das jetzt viele Leute nicht so erwartet hätten von mir, aber ich wollte mich mal so „ausprobieren“ und meinen Gefühlen einfach Mal freien lauf lassen! Seid einfach gespannt (lacht)…

9. G2G: Passend dazu fragte Laura, wann “Touching People’s Hearts” veröffentlicht wird.

Shawny: Um genau zu sein bereits diesen Freitag, am 22.06…

Inzwischen wurde der Song veröffentlicht, hier haben wir für euch das offizielle Musik-Video:

10. G2G: So will auch Meyerman wissen, wann du angefangen hast Gitarre zu spielen bzw. zu singen?

Shawny: Ouuh, ich singe seit dem ich acht Jahre alt bin, angefangen habe ich damals im Kirchenchor (lacht) und mit neun Jahren habe ich dann auch richtigen Gesangsunterricht bekommen, erst noch klassischen. Aber dann habe relativ schnell gemerkt, dass das nicht meine Musik ist und danach habe ich Rock- bzw. Pop-Musik gemacht. Gitarre spiele ich aber noch nicht so lange, wenn es hoch kommt seit Ein-ein halb Jahren.

11. G2G: Den Moriz würde folgendes interessieren: Wenn du nur einen Song für den Rest deines Leben hören/spielen dürftest, welcher wäre das?

Shawny: Mhh da muss ich erst mal überlegen… Ich denke das wäre wohl von Joy Division „Love will tear us apart“.

12. G2G: Gut, dann noch die Frage, was du aktuell neben der Musik machst, gehst du noch zur Schule?

Shawny: Ja ich gehe nach den Sommerferien wieder zur Schule und dann mach ich mein Abi, dann natürlich die Musik und ich werde auch noch weiter Modeln. Vielleicht mache ich sogar noch eine eigene Online-Radioshow, aber lasst euch da einfach mal überraschen und Ende 2012 wird euch wahrscheinlich noch ein Album erwarten.

13. G2G: Cool, damit hat sich dann auch schon die nächste Frage erledigt. Aber mal angenommen, das mit der Musik oder dem Modeln klappt doch nicht so wie du dir das vorstellst. Hättest du dann irgendwelche Ausweichpläne oder Ziele?

Shawny: Auf jeden Fall würde ich liebend gerne studieren – das war schon immer ein Wunsch von mir. Entweder Musik und Medien oder Modedesign.

14. G2G: Da game2gether im Grunde als Gaming-Magazin gestartet ist, sei uns noch kurz die Frage erlaubt, ob du eventuell schon mal in Kontakt mit Videospielen gekommen bist und wenn ja mit welchen?

Shawny: Ja das bin ich tatsächlich schon mal, und zwar mit den Sims…

15. G2G: Abschließend hatte Dreamer noch eine relativ gute Frage: Würdest du mit dem heutigen Wissen wie GNTM so abläuft und welche Auswirkungen es für dich hat, wieder daran teilnehmen?

Shawny: Ähm das kann ich jetzt glaube ich nicht so genau sagen, aber auf jeden Fall weiß ich, dass es eine gute Erfahrung war – und klar ich bin viel rumgereist und habe auch viel erlebt und ich denke schon, dass ich es noch mal machen würde, ja!

16. G2G: Und ebenfalls wollte Dreamer noch wissen, welchen Rat du jemandem mitgeben würdest, der auch überlegt an Germany’s next Topmodel teilzunehmen!

Shawny: Seid einfach ihr selbst, wirklich – das ist das Beste! Und versucht wirklich immer ihr selbst zu bleiben, denn natürlich versuchen Sie einen zu verstellen, aber lasst euch einfach nicht verstellen und versucht eurem Stil treu zu sein.

Abschließend will ich noch alle meine Fans und Unterstützer in diesem Sinne noch ganz lieb Grüßen und seid einfach gespannt was als nächstes passiert. Ich halte euch da auf jeden Fall immer auf dem Laufenden.

Ja vielen Dank liebe Shawny für das tolle Interview und alles erdenklich gute für deine Zukunft, vielleicht spricht man sich ja irgendwann nochmal, wenn dein erstes Album draußen ist 🙂 Wenn ihr keine News von Shawny verpassen wollt, werdet HIER Fan von Ihr…

PS: Auch wir werden euch über Shawny auf dem Laufenden halten – sobald das Lied veröffentlicht wurde, lest ihr es auch hier bei uns…