Gaming Headset: SteelSeries Siberia v2 Anniversary Edition

Wir haben das SteelSeries Siberia v2 Anniversary Edition in unserem Testlabor unter die Lupe genommen. Ob hinter der schönen Fassade auch ein  brauchbares Headset steckt, zeigen wir euch in unserem Hardwaretest.

 

 

 

 

 

Technische Daten

[tabgroup][tab title=“Kopfhörer“]
Frequenzumfang: 18 – 28.000 Hz

Impedanz: 32 Ohm

Maximaler Schalldruckpegel@ 1kHz, 1 Vrms: 112 dB

Kabellänge: 1 + 2 = 3 m (9.8 ft.)

Anschlüsse: 3,5 mm

[/tab]

[tab title=“Mikrofon“]

Frequenzumfang: 50 – 16.000 Hz

Richtcharakteristik: Uni-direktional

Sensitivität:-38 dB

 

 

[/tab]

[tab title=“Sonstige Features“]

Verlängerungskabel

Ausziehbares Mikrofon

Laustärkenregler am Kabel

 

 

[/tab][/tabgroup]

 

steelseries-siberia-v2_4

 

Tragekomfort und Verarbeitung

Gerade einmal 260 Gramm wiegt das schicke Siberia v2 in der Anniversary Edition. Damit ist es eines der leichtesten Headsets die wir bislang testen durften.

Das weiche Leder der Ohrmuscheln sorgt, dank der Schaumstofffüllung für ein sanftes anpassen und umschließen der Ohren. Dadurch werden störende Umgebungsgeräusche stark reduziert und sorgen auch bei lauterer Umgebung für ein konzentriertes Arbeiten.

Stufenlos lässt sich das Headset dank dehnbarem Bügel verstellen und sorgt trotz Kopfbewegungen für sicheren Halt. Auch Brillenträger kommen bei der „Anniversary Edition“ dank der flexiblen Bauweise voll auf ihre Kosten.

Das schwarz/goldene Headset ist nicht nur optisch ansprechend, sondern auch top verarbeitet. So fühlt sich das Headset sehr stabil an und auch nach längerem Gebrauch kamen nie die typischen Knarzgeräusche zum Vorschein. Wie bei der v2 Siberia Diablo 3 Edition welche wir getestet haben, konnten wir auch hier keine scharfe Kanten oder sonstige Mängel feststellen.

 

Klangqualität

Die Siberia v2 Reihe ist ein echter Alleskönner. Ob bei Filmen, Musik oder Games, die Soundperformance ist rundum gelungen. So gab es weder bei tiefen Bässen oder bei höheren Klangfrequenzen Klirren oder Kratzen. Im Skype oder Teamspeak wurden wir durch das flexible Mikrofon gut verstanden. Alle Gesprächspartner bestätigten uns eine natürliche Wiedergabe unserer Stimme. Umgekehrt konnten auch wir eine deutliche Gesprächsqualität in gewohnter SteelSeries Qualität feststellen.

 

Extras

Das Siberia v2 in der Anniversary Edition besticht durch die leichte und kompakte Bauweise  Dies wird auch mit dem in der Ohrmuschel eingearbeitetem Mikrofon konsequent fortgeführt. Das Mikrofon lässt sich in der linken Ohrmusschel komplett versenken und erleichtert dadurch den Transport. In der Mitte des Headsetkabels befindet sich eine Fernbedienung mit dem wir die Lautstärke regulieren und das Mikrofon muten können. Die Anniversary Edition sticht vor allem durch das Edle Design hervor. Der schwarze Klavierlack und die goldenen Highlights fanden wir sehr ansprechend und bieten auch für die Design-Fetischisten unter uns Anreiz zum Kauf.

 

 

[slider][pane] steelseries-siberia-v2_2 [/pane][pane] steelseries-siberia-v2-black-gold_1 [/pane][pane] steelseries-siberia-v2_3 [/pane][/slider]

 

Fazit

Wir haben das SteelSeries Siberia v2 in der Anniversary Edition auf Herz und Nieren getestet und haben auch nach fast 6 Monaten keinerlei Mängel feststellen können. Das Headset ist ein echter Allrounder durch die leichte und flexible Bauweise konnten wir es sogar als Kopfhörer für einen MP3 Player einsetzen. Die Klangqualität und die Sprachwiedergabe  ist wie bei allen Headsets dieser Serie hervorragend. Die gute Verarbeitung und das schicke Design runden das Gesamtpaket ab. Wir können somit für das Siberia v2 in der schwarzgoldene Anniversary Edition eine ganz klare Kaufempfehlung aussprechen.