Erste Details zum neuen Call Of Duty

Wenn man den Zyklus der Serie Call Of Duty beibehält, dann wird der nächste Ableger im Q4 diesen Jahres erscheinen. Und wenn man den ersten Details, die nun aufgetaucht sind, Glauben schenken darf, dann wird das Setting komplett zurückgedreht.

Mit Blick auf Call Of Duty: Infinity Warfare, das in der Zukunft spielt, muss man festhalten, dass das Spiel nur mittelmäßig erfolgreich war bzw. ist. Nicht nur das: Zusammengefasst sogar waren alle drei letzten Call Of Dutys in genau diesem oder einem ähnlichen futuristischen Setting angelegt. Jetzt scheint es so, als ob man die etwas mageren Absatzzahlen der Spiele eben jenem Zukunftsszenario zuschreibt und möchte sich anscheinend davon abkehren.

Noch ist nich viel bekannt über das Call Of Duty 2017, aber das Entwicklerstudio Sledgehammer Games hat kürzlich auf Twitter ein kurzes Video veröffentlicht. Dieses könnt ihr unter diesem Link sehen. Man sieht einen Timer einer recht nostalgischen Uhr. Nicht viel also, um ehrlich zu sein.

Spannender wird es mit einem Tweet von Michael Condrey, der als Entwickler bei Sledgehammer Games arbeitet. Dieser nämlich postete folgendes Bild:

Diese Pistole ist nicht irgendeine, sondern eine Colt M1911. Sie trägt den Namen deshalb, weil sie im Jahr 1911 gefertigt wurde. Ein Blick ins Geschichtsbuch verrät, dass diese Waffe von den Amerikanern im Ersten und Zweiten Weltkrieg, sowie in Vietnam und Korea genutzt wurde.

Es sieht also derzeit so aus, als würde das nächste Call Of Duty nicht mehr in der Zukunft spielen.

 

TEILEN
Christoph
Kind der 70er. Seit '84 Musiker, seit '85 Hobby-Jedi, seit '86 Zocker und seit 2011 hier Redakteur

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here