Dragon Ball Super: Der Letzte Funken Hoffnung – Manga Review

„In der Zukunft wird die Erde vom geheimnisvollen Goku Black terrorisiert. Dahinter steckt Zamasu, der mit seinem verzerrten Gerechtigkeitssinn die Menschheit auslöschen will! Son-Goku reist mit Vegeta in Trunks‘ Zukunft, um ihn mithilfe des Mafubas zu besiegen.“

Konzept & Story: Akira Toriyama
Manga: Toyotarou
Veröffentlichung: Bereits erhältlich!
Preis: 5,99 Euro

Inhalt

Dragon Ball Super: Der Letzte Funken Hoffnung geht in die heiße Phase über. Für Son-Goku und Vegeta muss ein neuer Plan her, um den übermächtigen Goku Black und Zamasu aufzuhalten. Dafür müssen sie zurück in ihre Zeit, damit Goku auch Zeit hat die Mafubas Technik zu lernen. Vegeta nutzt die Gelegenheit zu trainieren und dem Future-Trunks bleibt nichts anderes übrig, als Zeit zu gewinnen. Denn die Auslöschung der gesamten Menschheit neigt sich für Zamasu dem Ende zu. Zum Glück stehen die Zwei nicht alleine da. Der Kaioshin unseres Universums steht den beiden zur Seite und verrät sogar Trunks verborgene Fähigkeit.

Des Weiteren gibt es Teil 2 der Plauderrunde mit den Autoren Akira Toriyama und Toyotarou. Auf den darauf folgenden vier Seiten erzählen sie aus dem Nähkästchen zur Idee der Future-Trunks-Saga!

Fazit

Dragon Ball Super: Der Letzte Funken Hoffnung hält sich ganz an seinem Band davor und sorgt weiter für Überraschungen. Diesmal in Form von Twist und eines alten Kajoshin Werkzeug, das sich nicht nur Zamasu und Black Goku zu eigen machen. So knapp war ein Ende einer Saga noch nicht. Für einen kurzen Augenblick glaubt man noch, dass unsere Saiyajins es schaffen, da haben Zamasu und Black Goku noch ein Trumpf in der Hinterhand. Das ist eins von Toriyama’s Spezialitäten, um den Leser oder Zuschauer an der Stange zu halten. Zu seinen stärken gehört auch sein Zeichenstil. Es wird viel mit Schatten und Rastern gearbeitet, was zusätzlich für eine dreidimensionale Sicht im Kampf sorgt.

Dragon Ball ist ein Ausnahme Manga, welcher mit Bravour Komik, Action und Drama verknüpft. Der Punkt geht in diesem Band aber an die überraschende Wende, die den Kampfvorteil bringt. Trotz gleicher Seitenanzahl von 208 enthält entgegen seinen Vorgängern der Manga nur vier Kapitel. Diese fallen diesmal länger aus, um mehr Zeit für ein passendes Abschnittsende zu haben. Dragon Ball Super ist einer der Mangas, die man nicht aufhören kann zu lesen. Außer die letzte Seite zwingt einen dazu…

Dragon Ball Super Band 4 vom Carlsen Manga! Verlag ist bereits erhältlich und kostet 5,99 Euro.

Vielen Dank an Carlsen für die Bereitstellung des Mangas.

Wertung 5 Sterne

Preis-Leistung-Award