Dominion wird ausgemustert

Wahrscheinlich kennt jeder League Of Legends Spieler den Spielmodus „Dominion“. Riot Games hat sich dazu entschlossen, diesen Modus inklusive der dazugehörigen Karte „Kristallnarbe“ aus dem Spiel zu nehmen. 

Der eher weniger beliebte Modus, der vor vier Jahren das erste Mal online kam und von nur ca. 0,5% der Spielerbasis regelmäßig gespielt wurde, wird dauerhaft am 22. Februar 2016 deaktiviert. Allerdings gibt es noch eine positive Neuigkeit. Jeder Spieler, der bis zum 10.2.2016 in „Dominion“ 100 Siege über Gegnersuche erzielen konnte – kooperative Spiele ausgeschlossen – erhält in zwei Wochen ein exklusives Beschwörersymbol.

Aber warum hat Riot Games sich jetzt dazu entschieden, „Dominion“ zu deaktivieren? Dafür gibt es in erster Linie zwei wichtige Gründe. Erstens variierte die Qualität von Gegnersuche und Spielen äußerst stark. Man  muss bedenken, dass wie bereits erwähnt, lediglich 0,5% der Spieler insgesamt den Modus nutzen. Das bedeutet, dass es unweigerlich längere Warteschlangen gibt. Je länger die Warteschlange, desto höher die Chance, dass die verschiedenen Fertigkeitsstufen, der im Spiel zusammengebrachten Spieler sich extrem unterscheiden. Das verspricht meist keine gute Spielerfahrung.

Zweitens ist Riot Games nicht dazu bereit, weitere Ressourcen in diesen Modus zu stecken, damit dieser wieder angenehm spielbar wird. Stattdessen hat und will man diese Ressourcen in „Kluft der Beschwörer“ investieren. Hierbei handelt es sich angeblich um die Kernerfahrung von League Of Legends. Riot Games selbst ist der Überzeugung, dass sich durch den zusätzlichen Aufwand für „Kluft der Beschwörer“ auch die Gesamterfahrung von League Of Legends verbessert hat.

Quelle: League Of Legends Homepage

TEILEN

Ich bin Anika und komme aus kleinem Städtchen names Hilden, in der Nähe von Düsseldorf. Derzeit studiere ich und gehe vergnügt meiner Leidenschaft, dem Zocken nach. Seitdem mein Vater mir im zarten Alter von 6 Jahren Diablo 2 zeigte, war ich Feuer und Flamme fürs Gamen. Bis jetzt hat sich daran auch noch nichts verändert.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here