Der lauteste Laden im Pott! Teufel Store in Essen

Über 7.000 Fans feierten mit der Crew von Lautsprecher Teufel die Eröffnung des ersten Stores außerhalb Berlins.

Ein Detail fehlte zur Eröffnung des Teufel Stores in Essen am 3. August noch: die gläsernen Wände des Vorführraums. Diese wurden am vergangenen Wochenende installiert und jetzt kann Teufel mit Fug und Recht behaupten: Essen ist fertig! Über 7.000 Fans haben sich an den beiden Eröffnungstagen den brandneuen Store von innen angeschaut, über 1.000 Produkte gingen über die Ladentheke.

Alle Fakten in Kürze:

  • Lautsprecher Teufel hat am 3.8.2018 mit dem Store Essen das erste Ladengeschäft außerhalb Berlins eröffnet
  • über 7.000 Besucher und 1.000 Verkäufe an den Eröffnungstagen (Freitag 3.8., Samstag 4.8.)
  • gläsernes Vorführkino ab sofort einsatzbereit

Einfach nur geil!

Sprachlos erlebt man den sonst so wortgewandten Teufel-Geschäftsführer Sascha Mallah selten. Einer der seltenen Momente war der Anblick des fertigen Stores am Vortag der Eröffnung. „Ich habe dem Team voll vertraut und wusste natürlich, dass wir den Termin halten und es toll aussehen wird. Vor drei Monaten sind wir hier noch über Müll gestiegen und seitdem war ich nicht mehr hier. Das Ergebnis hat mich umso mehr von den Socken gehauen. Da war ich erstmal ein paar Minuten baff. Unsere Produkte werden hier wirklich überragend in Szene gesetzt und wer genauer hinschaut, erkennt die große Liebe zum Detail. Einfach nur geil!“

Anlagenberater aus der Region

Am Schriftzug „Anlagenberater“ erkennt man die Teufel-Crew. „In Essen wollen wir das erfolgreiche Konzept aus Berlin fortführen“, erklärt Sven Kirchner, General Manager Customer Retail bei Lautsprecher Teufel. „Es ist viel wichtiger, sich Zeit zu nehmen und die Bedürfnisse des Kunden zu verstehen, als schnell einen möglichst hochwertigen Lautsprecher zu verkaufen. Und das merken und schätzen die Kunden – in Berlin und jetzt auch in Essen.“ Das komplette Team besteht aus erfahrenen Verkäufern im Bereich Audio. Um die Produkte so nah wie möglich zu erleben, haben alle Mitglieder vom Team Essen ein zweiwöchiges Training in der Firmenzentrale in Berlin absolviert. „Unser Team muss die Produkte in- und auswendig kennen“, erklärt Sven Kirchner. „Von den zwei Wochen in Berlin waren wir auch in unserem Flagshipstore, aber das hat die geringste Zeit eingenommen. Die Kollegen haben viel mehr Zeit im Kundenservice, der Elektronik, dem Designstudio und der Qualitätskontrolle verbracht.“

Gläserner Hörraum

Am Ende geht es immer um den Klang – und um diesen den Kunden optimal zu präsentieren, gibt es auch im Store Essen einen speziellen Hörraum. „Wir haben hier keine zweite Ebene wie in Berlin und somit auch nur einen Hörraum. Trotzdem wollen wir so viele Lautsprecher wie möglich vorführen. Daher ist es noch wichtiger als in Berlin, einen Termin zu vereinbaren“, erklärt Sven Kirchner. Auf teufel.de/shop-essen können Kunden einen Beratungstermin direkt buchen, um gewünschte Anlagen im Vergleich zu hören. Durch die Glaskonstruktion bleiben alle Lautsprecher sichtbar, selbst wenn gerade ein Beratungstermin läuft.

Patrick Heinemann
Nun bin ich knapp drei Jahre bei game2gether als Redakteur tätig und berichte über aktuelle Spiele und teste diese auch. Die Projektleitung teile ich mir mit meiner Kollegin Kathrin. Mein Hauptaufgabenbereich ist hier die Hardware-Redaktion und das PR-Managment. Online treibe ich mein Unwesen unter dem Pseudonym "[DDoS]Dr. Radical oder gerne mal auch als RaketenJohnny"