Crossout – Bereits 3 Millionen Spieler im ersten Monat

Wenn man die Überschrift liest, dann darf man zurecht von einem Erfolg ausgehen. Nachdem Crossout (hier unser Test) nun einen Monat auf dem Buckel hat, kann man bereits jetzt auf die stolze Anzahl von 3 Millionen Spielern weltweit blicken. Da kann man Gaijin Entertainment nur herzlich gratulieren, eine beeindruckende Zahl. Und dabei hat das Spektakel ja gerade erst begonnen und man hat noch etliche Pläne im Hinterkopf, wie man aus der offiziellen Meldung herauslesen kann.

Stanislav Skorb, CEO bei Targem Games,  sagt dazu:

Wir waren sehr gespannt auf den Start von Crossout, insbesondere dank des umwerfenden Feedbacks und der Unterstützung derjeniger, die das Spiel bereits auf Messen wie der E3 und Gamescom sowie während des geschlossenen Betatests ausprobieren konnten. Wir haben viel Mühe, Enthusiasmus und Hingabe investiert um Crossout zu einem einzigartigen und tollen Erlebnis für Jedermann zu machen, daher ist ein solch spektakulärer Start einfach fantastisch. Wir bleiben weiterhin darauf fokussiert, das Spiel zu verbessern und zu erweitern und haben seit Start bereits mehrere Updates veröffentlicht und neue Features vorgestellt, darunter Fahrer-Charaktere für die Fahrzeuge unserer Spieler. Schon in der kommenden Woche können sich die Spieler von Crossout auf ein neues Content-Update freuen, das, neben anderen Dingen, neue PvE-Abenteuer in herausfordernder Gebirgslandschaft präsentieren wird – und neue Fraktionen, Bauteile und Spielmodi sind bereits in Vorbereitung!

Die postapokalyptische Welt von Crossout ist brutal und gnadenlos. Im Kampf ums Überleben haben die Spieler zahllose Fahrzeuge konstruiert, und jedes von ihnen ist einzigartig. Ob Shotgun-Dreirad, raketengetriebener Hot-Rod-Rennwagen, schwerer Panzer mit doppelten Geschütztürmen oder sogar Raumschiff, nahezu eine Million tödliche, witzige und verrückte Spieler-Konstruktionen wurden bereits in der öffentlichen Galerie des Spiels geteilt und ein vielfaches davon in Gefechten erprobt. Seit dem 30. Mai haben die Spieler in rücksichtslosen Gefechten fast 150.000.000 Fahrzeuge im PvP zerstört und 1.500.000 Leviathane erlegt – große, von Spielern gebaute Kolosse aus Stahl, die Endgegner im PvE. Ein Großteil der Beute, die den Schlachtfeldern entrissen wurde, fand beim Bau der mehreren Millionen neuer Bauteile Verwendung, die in vielen Fällen gewinnbringend auf dem spielinternen Marktplatz feilgeboten wurden. Über eine Million Transaktionen finden dort Tag für Tag statt, meistens natürlich für Geschütze und Kanonen – ein wahrer ‘bang for the buck’!

Mit zahlreichen neuen und aufregenden Inhalten in Planung und in Entwicklung können sich die Spieler sicher sein, dass es in Crossout so schnell nicht langweilig wird. Neue Schauplätze, Bauteile, Fraktionen und völlig neue Features sind in Arbeit, darunter ein herausfordernder Spielmodus der territorialen Vorherrschaft, bei dem die stärksten Clans um die wertvollsten Ressourcen der Ödlande kämpfen werden. Spieler auf PC und Konsole können sich dem postapokalyptischen Chaos kostenlos über crossout.net, PSN oder dem Xbox Store anschließen.

 

TEILEN
Christoph
Kind der 70er. Seit '84 Musiker, seit '85 Hobby-Jedi, seit '86 Zocker und seit 2011 hier Redakteur

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here