Random Article


 
Neues
 

 

Tage der Freiheit – Blu-Ray-Review

 

 
Overview
 

Filmtitel:
 
Genre: ,
 
Darsteller: , , , ,
 
Länge:
 
Verkaufsstart:
 
Vertrieb:
 
Altersfreigabe:
 
Regisseur:
 
Bild
90%


 
Ton
90%


 
Film
60%


 
Bonusmaterial
60%


 
Total
75%


 
Total Score
75%


User Rating
no ratings yet

 


0
Posted 15. Mai 2014 by

Zum DVD- und Blu-Ray-Start von Tage der Freiheit – Schlacht um Mexiko, haben wir uns die Blu-Ray dazu angesehen und sagen Euch in diesem Review, ob sich der Kauf der Blu-Ray lohnt.

Tage der Freiheit – ein authentischer Film?

Der fünfte Mai 1862 – an diesem Tag wird der Lauf der Weltgeschichte verändert. Die französische Armee unter Naopleon III., zu  der Zeit die größte Streitmacht der Welt, will mit einem kurzen, überwältigenden Angriff Mexiko besetzen und danach an der Seite der Südstaaten gegen Abraham Lincoln kämpfen. Die französischen Generäle erwarten einen schnellen Sieg, doch es entbrennt eine epische Konfrontation. Unter der Führung von General Ignacio Zaragoza liefert sich die hoffnungslos unterlegene mexikanische Armee einen erbitterten Kampf mit dem in Stärke und Ausrüstung übermächtigen Gegner.

Auch der junge Soldat Juan und seine Freundin Citlali werden in die blutigen Kriegswirren gerissen, was ihre Liebe untrennbar mit der alles entscheidenden Schlacht verbindet. Auf dem Kriegsfeld von Puebla, im Angesicht des unbezwingbaren Feindes, bleiben Juan und seinen Kameraden einzig der grenzenlose Drang nach Freiheit…und der verzweifelte Mut, diesen legendären Kampf um ihre Nation, ihre Familien und ihre Ehre mit allen Mitteln zu gewinnen!

Tage der Freiheit – Schlacht um Mexiko ist eine David-gegen-Goliath-Geschichte von historischer Tragweite. Der preisgekrönte, opulent inszenierte Film ist eine der teuersten Produktionen des Landes und gilt als Meilenstein des mexikanischen Kinos.

Tage der Freiheit – Schlacht um Mexico macht vieles richtig, aber auch vieles falsch. Gleich von der ersten Sekunde an merken, wir, dass die Kameraführung sehr gewöhnungsbedürftig ist. Denn es hat den Anschein, dass es für ein Stativ nicht gereicht hat und so der Film mit einer Handkamera aufgenommen wurde. Zugegeben: es hat seine Vorzüge in den Schlachten, da durch diese Kameraführung die Dramatik und das Chaos auf jeden Fall noch einmal aufwertet wird, aber bei Gesprächen ist so eine Einstellung, wie oben schon erwähnt, etwas gewöhnungsbedürftig.
Der Film liefert uns neben den historischen Fakten und den Schlachten auch noch eine Liebesgeschichte. Diese Kombination kann funktionieren, ist aber schwer umsetzbar. Hier kommt leider der Zuschauer als Leidtragender ins Spiel, denn einige Szenen scheinen sich unnötig in die Länge zu ziehen, sodass sich die Aufmerksamkeit verabschiedet.

Aber der Film hat nicht alles falsch gemacht. Denn Tage der Freihetit – Schlacht um Mexiko beleuchtet einen Teil der Geschichte, der für viele vielleicht nicht ganz so bekannt ist: der Kampf um Mexiko im Mai 1862. Napoleon III. will mit seiner Streitmacht Mexiko einnehmen und anschließend die Südstaaten der Vereinigten Staaten angreifen.
Im Film erhalten wir dafür sehr authentische Schlachten, aber vorallem bei den Kostümen und der Kleidung der Darsteller wurde sehr auf kleinste Details geachtet. Zudem erhalten wir in der deutschen Fassung eine gute Synchronisation, die anders, als bei manchen einfach produzierten Filmen, sich nicht zu verstecken braucht.
Die Musik des Films hingegen, ist zwar ebenfalls gut, aber leider teilweise etwas unpassend. Man hätte vielleicht mehr auf Klassik setzten sollen.tdf_szenenbild_01

Was bietet die Blu-Ray?

Pandastorm liefert mit der Blu-Ray eine gewöhnliche Hülle mit Wendecover aus. Mit dabei ist noch ein kleines Beiheft mit Pandastorms aktuellen geschichtlichen Filmen. Der Film selbst weist eine Lauflänge von etwa 126 Minuten auf und ist in deutscher und spanischer Sprache in DTS-HD Master Audio 5.1 verfügbar. Als Untertitel ist Deutsch und Englisch vorhanden.
Zu den Extras zählen neben dem Originaltrailer und einer Trailershow auch ein Making-Of und ein Musikvideo dazu. Hier hätte man sich vielleicht eine Art „Hinter den Kulissen“ mit mehr geschichtlichen Fakten über das Thema wünschen können.

tdf_szenenbild_02

Fazit

Wie schon oben erwähnt macht Tage der Freiheit – Schlacht um Mexiko vieles richtig, aber auch vieles falsch. Das Chaos und Brutalität eines Krieges wird in diesem Film gut und authentisch dargestellt. Jedoch ist das Gesamtkonzept nicht allzu spannend. Denn wir als Zuschauer werden immer wieder einfach in der Luft hängen gelassen, während der Film sich bei einigen Szenen lange aufhält.
Dennoch ist Tage der Freiheit – Schlacht um Mexiko ein guter „Geschichtsfilm“, also Geschichtsstunde mal anders. Leider taugt er aber nur für ein einmaliges Erlebnis und verschwindet dann wieder im Regal.
Für Fans von Geschichte und Schlachten der letzten Jahrhunderte ist der Film aber auf jeden Fall empfehlenswert, da es zu dem Thema relativ wenige Filme gibt.

Tage der Freiheit – Schlacht um Mexiko jetzt bestellen!


Gustav Knaub

 
Gustav Knaub
Film- und Computerspielbegeisterter TI Student, der mit MediaField anfing und damit nun hier im Bereich für Spiele- und Filmtrailer gelandet ist.


0 Comments



Be the first to comment!


Leave a Response


(required)