Random Article


 
Neues
 

 

Breaking Thru – Blu-Ray – Review

 

 
Overview
 

Filmtitel:
 
Genre: ,
 
Darsteller: , , , ,
 
Drehbuch:
 
Länge:
 
Verkaufsstart:
 
Vertrieb:
 
Altersfreigabe:
 
Regisseur:
 
Bild
0%


 
Ton
0%


 
Film
0%


 
Bonusmaterial
0%


 
Total
55%


 
Total Score
11%


User Rating
no ratings yet

 


0
Posted 31. Oktober 2015 by

Vor einigen Jahren gab es immer wieder neue Tanzfilme, doch mittlerweile hat sich der „Hype“ darum etwas gelegt. Heute gibt es eigentlich nur noch einen großen Namen, wenn man an Tanzfilme denkt: Step Up. Nach und nach kamen immer wieder neue Ableger der Serie ins Kino. Der Drehbuchautor des letzten Step Up-Films, John Swetnam, hat aber jetzt bei einem neuen Tanzfilm Regie geführt, der kommende Woche auf Blu-Ray und DVD erscheint. Dabei handelt es sich um Breaking Thru.
Wir haben uns die Blu-Ray schon mal angeschaut und sagen Euch in dieser Review, was wir von dem Film halten.

Der Film

Unermüdlich feilen Casey und ihre Freunde an ihren Dance-Videos für YouTube, aber der große Durchbruch will nicht gelingen. Die Konkurrenz ist groß und ihre Videos nicht professionell genug. Da taucht der Talent-Scout Quinn auf und will Zeit und Geld in sie investieren. Endlich können sie ein richtig gutes Video drehen und mit professioneller Hilfe steigen die Views rasant. Doch Quinn ist vor allem an Casey und ihren Choreographien interessiert. Ihre Freunde müssen immer mehr in den Hintergrund treten und bald wird Casey so von ihrem neuen Ruhm in Anspruch genommen, dass sie kaum noch mitbekommt, was um sie herum so vorgeht. Sie sieht nicht die Gefahr, sich selbst und alles was ihr wichtig ist zu verlieren, wenn sie  den eingeschlagenen Weg weitergeht …

„Breaking Through“ – der Titel könnte auch für John Swetnam stehen. Der Drehbuchautor von „Step Up: All in“ hat mit seiner jungen Firma Mad Horse produziert, natürlich das Drehbuch geschrieben und zum ersten Mal auch Regie geführt. Dieses Filmprojekt trägt ganz und gar seine Handschrift. Und er hat sich tolle Unterstützer gesucht, zum Beispiel R&B-Star John Legend, seit diesem Jahr auch Oscar-Preisträger, als Co-Produzent. Hauptdarstellerin Sophia Aguiar hat schon mit Beyoncé, Jennifer Lopez, Ne-Yo, Usher, Katy Perry, Justin Timberlake und Britney Spears performt, der gutaussehende Jordan Rodrigues war einer der Stars von Dance Academy. Marissa Hart hat mit Miley Cyrus, J. Lo und Kanye West getanzt, Robert Roldan wurde über So You Think You Can Dance bekannt und Taeko McCarroll durch America’s Best Dance Crew. Zusammen zeigen sie Dance-Nummern, bei denen man am liebsten mittanzen möchte. 

Spoils of Babylon Season 1

Die Choreographie übernahm Ian Eastwood, der mit 16 bereits durch die ganze Welt tourte, um seine Moves zu lehren. Heute ist der 22jährige einer der Superstars der Dance-Szene. Performances von Les Twins und Poreotics bringen noch mehr Rhythmus in den Film, für den Swetnam auch mit dem Entertainment Network DanceOn kooperierte.

So gut sich die Fakten um den Film und deren Unterstüzer auch anhören, bleibt der Film selbst aber leider nur einfache Kost. Man braucht kein Experte zu sein, um vorherzusehen, wie der Film abläuft. Breaking Thru verfällt immer wieder in die typischen Tanzfilm-Elemente und bietet nur sehr wenig Neues. Klar, das Thema YouTube-Video-Star ist relativ aktuell, aber das hatten wir doch schon irgendwie in Step Up: Miami Heat. Nichtsdestotrotz wird Breaking Thru vorallem den weiblichen Zuschauern Unterhaltung bieten.

Die Blu-Ray

Breaking Thru erscheint sowohl auf Blu-Ray, als auch auf DVD nur in einer Fassung in einem normalen Case. Der Film selbst ist mit einer Laufzeit von ca 102 Minuten in den Sprachen Deutsch und Englisch in DTS-HD Master Audio 5.1-Qualität enthalten. Als Untertitel ist hingegen nur Deutsch vorhanden.
Bei den Extras wurde leider etwas gespart. Denn neben einer Trailershow mit u.a. dem Originaltrailer ist nur eine B-Roll vorhanden. Hier hätten wir uns vielleicht das ein oder andere Musikvideo gewünscht.

Spoils of Babylon Season 1

Fazit

Breaking Thru ist kein überragender Tanzfilm, er weist die typischen „Schwächen“ und Elemente seines Genres auf und hat wenig Neues in seinem Konzept. Eine grundsätzliche Empfehlung kann ich hier nicht aussprechen, aber ich denke, dass dieser Tanzfilm dennoch für Unterhaltung bei einem Mädelabend sorgen kann.

Breaking Thru jetzt bei Amazon vorbestellen!


Gustav Knaub

 
Gustav Knaub
Film- und Computerspielbegeisterter TI Student, der mit MediaField anfing und damit nun hier im Bereich für Spiele- und Filmtrailer gelandet ist.


0 Comments



Be the first to comment!


Leave a Response


(required)