ARK: Extinction ab sofort für PC erhältlich – Konsole folgt später

Studio Wildcard veröffentlicht heute ARK: Extinction – die dritte Erweiterung für ARK: Survival Evolved. ARK: Extinction fügt dem Survival-Hit ein neues Spielgebiet hinzu, das den Höhepunkt der ARK-Hintergrundgeschichte darstellt und die Spieler dorthin zurück führt, wo alles begann – die Erde. ARK: Extinction ist ab sofort für PC und ab 13. November 2018 für PlayStation 4 und Xbox One erhältlich.

ARK: Extinction FeaturesNeue Mutationen der zahlreichen Kreaturen, müssen durch die Spieler gezähmt werden, während sie um das Überleben im neuen Spielgebiet der ARK kämpfen.

  • Die ultimative Herausforderung: Titanen müssen von den Spielern gebändigt und gigantische Boss-Monster erlegt werden. Nur wer alles auf eine Karte setzt, wird den ARK-Zyklus abschließen und die Zukunft der Erde retten!
  • Neue Kreaturen: Gasbags, mit Gas gefüllten Kreaturen, dienen den Spielern als Transportmittel und Snow Owls verwandeln jede Gefahr in Eisstatuen. Noch gefährlicher ist jedoch der Velonasaur, der ein Sperrfeuer aus stacheligen Projektilen abfeuert, doch in den Ruinen der Erde warten viele weitere neue – tödliche Kreaturen.
  • Neue Spielzeuge: Spieler können mit Cryopods, ihre Kreaturen im Inventar ablegen und jederzeit wieder hervorholen, um unvorsichtige Gegner zu überraschen. Riesige Abgründe lassen sich mit der Tek-Brücke überqueren und dank Luftballons können Gegenstände ab sofort direkt in die Heimatbasis gesendet werden. Orbital Drops: Aus dem Orbit werden Versorgungskisten mit neuer Ausrüstung und Ressourcen abgeworfen, die nicht nur von korrumpierten Kreaturen sondern auch von anderen Spielern erobert werden wollen.
  • Neues Spielgebiet: in den Ruinen einer verlassenen Metropole warten zahlreiche Abenteuer auf mutige Spieler – doch sie sind in der ehemaligen Bastion der Menschheit nicht allein.
  • Proto-ARKs: frühe Simulationen der drei vorherrschenden Ökosysteme – Kraterwald, Wüste und Tundra – erwarten die Spieler.
  • Fortgeschrittene Meks: neue Meks mit anpassbaren Waffen, werden gegen die härtesten Bossgegner eingesetzt, um das ultimative Geheimnis der ARK zu lüften.

ARK: Extinction ist ab sofort für PC und ab 13. November für PlayStation 4 und Xbox One erhältlich.

Für mehr Informationen besuchen Sie playark.com und das offizielle Forum auf https://survivetheark.com/forums/ .

Patrick Heinemann
Nun bin ich knapp drei Jahre bei game2gether als Redakteur tätig und berichte über aktuelle Spiele und teste diese auch. Die Projektleitung teile ich mir mit meiner Kollegin Kathrin. Mein Hauptaufgabenbereich ist hier die Hardware-Redaktion und das PR-Managment. Online treibe ich mein Unwesen unter dem Pseudonym "[DDoS]Dr. Radical oder gerne mal auch als RaketenJohnny"