Acer Predator Triton 700 Gaming Notebook

Das neue Acer Predator Triton 700: Ultradünnes Gaming-Notebook ab sofort verfügbar und liefert satte Gamingpower. Sicherlich ist ein solch performantes Gaming-Notebook kein Schnäppchen, aber wird vermutlich für den einen anderen da draußen interessant sein.

Zusammenfassung:

  • Aktuellste NVIDIA® GeForce® GTX 1080-Grafikkarte zusammen mit starken Intel® Core™ Prozessoren der siebten Generation
  • 39,6 cm (15,6 Zoll) großes Full HD-IPS-Display im flachen Aluminiumgehäuse
  • Zwei Acer AeroBlade™ 3D-Lüfter für effektive Kühlung ermöglichen ultradünne Bauweise
  • Eine mechanische Tastatur, PredatorSense-Software und NVIDIA® G-SYNC™-Technologie machen das Gaming-Paket komplett

Das Predator Triton 700 ist ab sofort im Handel verfügbar. Mit dem Gaming-Notebook im ultraflachen Design macht Acer High-End-Gaming mobiler denn je. Das ultraschlanke Notebook in einem Aluminiumgehäuse wird angetrieben von starken Intel® Core™ Prozessoren der siebten Generation und der neuesten, übertaktbaren NVIDIA® GeForce® GTX 1080-Grafikkarte.1 Es ist lediglich 18,9 mm flach und wiegt nur 2,6 kg.

Das erste Modell der brandneuen Predator Triton-Serie überzeugt durch sein minimalistisch gestaltetes schwarzes Gehäuse mit geraden Konturen und kantigem Profil. Ein Corning® Gorilla® Glass Fenster oberhalb der Tastatur bietet Einblick in das Kühlsystem des Notebooks mit dem AeroBlade™ 3D-Lüfter und fünf Heat-Pipes. Gleichzeitig dient es als Touchpad. Das Kühlsystem besteht aus zwei Acer AeroBlade™ 3D-Lüftern mit ultradünnen Metallblättern, die das Gerät auch in anspruchsvollen Situationen kühl halten. Es ermöglicht trotz der kompromisslosen Leistungsdaten die besonders flache Bauweise.

Für die Power sind ein Intel® Core™ Prozessor der siebten Generation und neueste, übertaktbare NVIDIA® GeForce® GTX 1080 Grafikkarten verantwortlich. Diese können auf 16 GB DDR4-Arbeitsspeicher (2.400 MHz) und zwei NVMe PCIe-SSDs in RAID 0-Konfiguration zurückgreifen. Zusätzlich kann der Arbeitsspeicher auf 32 GB aufgestockt werden.

Das Predator Triton 700 gehört zu den dünnsten und schnellsten Gaming-Notebooks der Welt, nicht zuletzt dank des innovativen Max-Q-Ansatzes von NVIDIA®. Max-Q lehnt sich an einen Begriff aus der Raumfahrt an. Die NASA bezeichnet es als den Punkt, an dem der aerodynamische Druck auf eine Rakete im atmosphärischen Flug am größten ist und richtet entsprechend die gesamte Konstruktion ihrer Raketen auf Max-Q aus. Das neue NVIDIA®-Konzept ermöglicht ebenfalls ein flacheres Design und gleichzeitig mehr GPU-Performance. Dafür wurden unter anderem die Taktraten und das Thermalsystem optimiert und bessere Treiber zur effizienteren Systemnutzung entwickelt. Das Predator Triton 700 ist eines der ersten Geräte, das eindrucksvoll beweist, was mit Max-Q möglich ist.

Das 39,6 cm (15,6 Zoll) große Full HD-IPS-Display mit einer Bildwiederholfrequenz von 120 Hz stellt Inhalte selbst bei schnellen Bildfolgen scharf und in leuchtenden Farben dar. Auf externen angeschlossenen Monitoren wird NVIDIA® G-SYNC™ unterstützt, das ein flüssiges Spielerlebnis auch auf dem großen Bildschirm garantiert.

Das Predator Triton 700 bietet alle wichtigen Anschlüsse zur schnellen Datenübertragung. Der Thunderbolt™ 3 Port unterstützt Übertragungsraten von bis zu 40 Gb/s und die gleichzeitige Ausgabe von zwei 4K-Signalen. Das Predator Triton 700 verfügt außerdem über zwei USB 3.0-Ports (mit Power-off-USB-Charging), einen USB 2.0-Port, einen HDMI 2.0-Port, einen DisplayPort-Anschluss und einen Gigabit-Ethernet-Port für diejenigen, die eine kabelgebundene Verbindung bevorzugen. Die Killer DoubleShot™ Pro-Technologie priorisiert die Daten und übermittelt die wichtigsten über die jeweils schnellste Netzwerkverbindung (Ethernet oder Wireless), während der Standardverkehr über den anderen Kanal erfolgt.

Das Gaming-Notebook wird durch seine mechanische Tastatur abgerundet, die schnelle, punktgenaue Reaktionen ermöglicht. Die Tasten sind mit RGB-Hintergrundbeleuchtung ausgestattet und können individuell programmiert werden.

Über die PredatorSense-Software kann der Nutzer die Funktionen des Notebooks von einer zentralen Schnittstelle aus steuern und anpassen. Das beinhaltet Beleuchtung, Hotkeys, Lüftersteuerung und die allgemeine Systemüberwachung.

Preise und Verfügbarkeit:

Das Predator Triton 700 ist ab sofort zu einem unverbindlich empfohlenen Endkundenpreis von 3.499 Euro im Handel verfügbar.
TEILEN
Patrick Heinemann
Nun bin ich knapp über zwei Jahre bei Game2Gether als Redakteur tätig und berichte über aktuelle Spiele und teste diese auch. Doch nun hat sich mein Aufgabenspektrum erweitert und somit leite ich mit meiner Kollegin Kathrin das Projekt. Des Weiteren kümmere ich mich auch um PR-Angelegenheiten. Zukünftig werde ich noch die Hardware-Redaktion leiten. Hoffen wir auf ein schönes Jahr 2017. Online treibe ich mein Unwesen unter dem Pseudonym "[DDoS]Dr. Radical, eXilitY oder gerne mal auch als RaketenJohnny"

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here